Flüssigerdgas: Erste LNG-Tankstelle für Lkw von Westfalen

Auf dem Gelände der Westfalen Tankstelle Münster-Amelsbüren entsteht in den nächsten Monaten eine LNG-Tankstelle für Lkw.

Die Westfalen Tankstelle Münster-Amelsbüren soll in den kommenden Monaten um eine LNG-Tankanlage für Lkw erweitert werden. | Bild: Westfalen AG
Die Westfalen Tankstelle Münster-Amelsbüren soll in den kommenden Monaten um eine LNG-Tankanlage für Lkw erweitert werden. | Bild: Westfalen AG
Christine Harttmann
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Die Westfalen Gruppe aus Münster startet demnächst mit dem Bau ihrer ersten Tankstelle für LNG-Lkw. Das Flüssigerdgas soll es künftig auf dem Gelände der Westfalen Tankstelle Münster-Amelsbüren am Hansa-Businesspark geben. Die Inbetriebnahme ist für Oktober geplant. Laut Unternehmensangaben würden rund 1,5 Millionen Euro investiert. Weitere LNG-Tankstellen seien in Planung, heißt es. Auf das Pilotprojekt Münster-Amelsbüren soll als nächstes Herford folgen.

Der LNG-Markt habe sich laut Westfalen im vergangenen Jahr stark entwickelt. Aktuell seien über alle Anbieter deutschlandweit 21 Tankstellen und etwa 2.000 Fahrzeuge im Einsatz.

Die Technik gilt als Brückentechnologie hin zu Brennstoffzellen-Lkw. Mit LNG betriebene Lkw sind genauso leistungsfähig wie ihre Diesel-Pendants. Die Fahrzeuge werden durch Steuerermäßigung, Kaufprämie und Mautbefreiung gefördert. LNG-Motoren stoßen weniger Kohlendioxid aus als Diesel-Motoren.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »