Flottenmanagement: FleetOnline startet Handy-Ortung in Deutschland

Über die mit 6.000 britischen und niederländischen Nutzern gestartete Ortungs- und Kommunikationsplattform FleetOnline können jetzt auch in Deutschland registrierte Firmenhandys geortet und SMS ausgetauscht werden. Und zwar rein nutzungsbasiert nach dem Pay-as-you-go-Prinzip ohne Anmelde oder fixe monatliche Grundgebühr.
Redaktion (allg.)
Dies gab heute der geschäftsführende Gesellschafter der niederländischen Teydo B. V., Dipl.-Ing. Jaap Groot, anlässlich der Präsentation des Onlinesystems in München bekannt. Zur Nutzung von FleetOnline sei lediglich eine Registrierung erforderlich. Ein danach eröffnetes Konto ermögliche es neuen Nutzern, sich mit Namen und Passwort einzuloggen und innerhalb einer geschlossenen Nutzergruppe mit Fleet Online zu arbeiten. Alle durchgeführten Ortungen und Textmitteilungen werden dabei über das zur Aufschaltung bei FleetOnline registrierte Handy abgerechnet, wobei entsprechende Kooperationsvereinbarungen gegenwärtig mit den Mobilfunkbetreibern Vodafone, O2 und E-Plus bestehen. Die variablen Kosten lägen, neben einer initialen Aufschalt-gebühr von 2,50 Euro, bei 35 Cent per Ortung und 15 Cent per SMS. Im Rahmen eines programmierten Intervalortungssystems lasse sich der Einzelpreis mehrstufig bis auf 16 Cent pro Ortung reduzieren. Eine Ortungspreisreduzierung von bis zu 30 Prozent gewähre FleetOnline bei Kreditkartenzahlung.
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »