Fliegl zeigt Entsorgungsfahrzeuge auf der IFAT

Der thüringische Fahrzeugbauer präsentiert seine Produkte im Freigelände am Stand 811/16.

Von Abrollcontainern mit Außen- oder Mittelrolle, Absetzcontainern über Baumaschinen bis hin zu Langmaterial transportieren Fliegl Kombi-Plattform-Anhänger praktisch alles und eignen sich für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. (Foto: Fliegl)
Von Abrollcontainern mit Außen- oder Mittelrolle, Absetzcontainern über Baumaschinen bis hin zu Langmaterial transportieren Fliegl Kombi-Plattform-Anhänger praktisch alles und eignen sich für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. (Foto: Fliegl)
Claus Bünnagel

Fliegl zeigt auf der IFAT ab 30. Mai in München einige Modelle seiner Entsorgungsfahrzeuge, darunter den Abroller ZPS 180 A in Mega-Z-Ausführung, den Tandem-Tiefbettanhängern TTS 100/135 AB und den Kombi-Plattform-Anhänger. Der thüringische Fahrzeugbauer präsentiert seine Produkte im Freigelände am Stand 811/16.

Der Abroller ZPS 180 A in Mega Z Ausführung

Auf dem Fliegl Abroller ZPS 180 A in Mega Z Ausführung finden Behälter mit bis zu 7 m Länge Platz. Die maximale Nutzlast beträgt bis zu 14.800 kg bei einem Leergewicht von ab 3.200 kg. Eine pneumatische Vierpunkt-Containerverriegelung am Boden sorgt für Sicherheit. Die Oberseite der beiden Längsträger ist als Behälterrollenlaufbahn und daher besonders verschleißfest ausgeführt.

Der Tandem-Tiefbettanhängern TTS 100/135 AB

Wenn ein Abrollcontainer zu groß ist, kommen meist kleinere Absetzcontainer zum Einsatz, hauptsächlich in der Bau- und Entsorgungsbranche für Schüttgüter aller Art. Mit den Tandem-Tiefbettanhängern TTS 100/135 AB hat Fliegl passende Anhänger im Programm. Während der TTS 100 AB bei einem Leergewicht von 2.000 kg eine Nutzlast von 8.500 kg bietet, sind es beim größeren TTS 135 AB 11.000 kg Nutzlast bei einem Leergewicht von 2.500 kg. Die Pritschenlänge beträgt jeweils 4.500 mm, genug für praktisch alle Absetzcontainer mit einem Volumen von bis zu 10 m3.

Die Bordwände sind als Wanne mit dem Stahlriffelblechboden verschweißt. Auf den Seitenwänden ist beidseitig eine robuste Lochleiste montiert – hier können die Container mit Spanngurten gesichert werden. Zusätzlich befinden sich im Boden eingelassen vier Zurrösen mit je 5 t Zugkraft. Dank verstellbarer Arretierungskeile und versetzbaren Längsführungsschienen lässt sich der Anhänger schnell und einfach an die jeweilige Containergröße anpassen, um so ein Verrutschen in Längsrichtung oder seitlich zu verhindern. Dank Getriebestützfuß an der Front und der teleskopierbaren Heckabstützung kann der Anhänger auch beladen abgestellt werden.

Kombi-Plattform-Anhänger

Von Abrollcontainern mit Außen- oder Mittelrolle, Absetzcontainern über Baumaschinen bis hin zu Langmaterial transportieren Fliegl Kombi-Plattform-Anhänger praktisch alles und eignen sich für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. So können z.B. die serienmäßigen Längsführungsschienen manuell abgenommen, geteilt und versetzt werden und verwandeln sich so von der Aufschiebehilfe für Abrollcontainer mit wenigen Handgriffen in Einsteckrungen, die den Anhänger zum Transport von Langmaterialien umfunktionieren.

7 m Plattformlänge bieten außerdem ausreichend Platz für verschiedenste Baumaschinen, die sich durch die niedrige Ladehöhe von nicht einmal 1.000 mm leicht verladen lassen. Die verfügbaren Auffahrrampen werden in einem optionalen abschließbaren Staufach im Heck des Anhängers untergebracht, das mit einer Ausschubrolle nachgerüstet werden kann. Zur guten Ladungssicherung trägt die pneumatische Vierpunktcontainerverriegelung am Boden bei, die Abrollcontainer durch einen Spannmechanismus mit jeweils 6.000 kg Zugkraft fixiert.

Zusätzlich serienmäßig an Bord sind 16 Zurrpilze mit je 10 t Zugkraft, dazu je Seite 14 Rungentaschen. Um Anfahrschäden beim Auf- und Abladen zu verhindern, sind Lichteinheit und Reflektoren in die Trailerkonstruktion integriert und so gut geschützt. Die Zuggabel lässt sich besonders tief positionieren, so dass zusätzliche Freiheit beim Absetzen von Containern entsteht. Bei einem Leergewicht ab 3.700 kg für den Zweiachser bietet der Kombi dennoch ein hohes Maß an Stabilität und Rollsteifigkeit, denn anstelle von eingeschweißten Unterzügen ist er mit eingewalzten Schienen versehen. Der Zweiachser kann mit bis zu 16.300 kg beladen werden, der Dreiachser bietet eine Nutzlast von 18.900 kg.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »