Finnlines: Das neue, hybride RoRo-Schiff ist gelauncht

Die Reederei Finnlines legt vor: Drei neue RoRo-Schiffe sollen die finnische Flotte schmücken. Sie sind hybrid, umweltfreundlich und sollen alle bis Ende 2022 den Betrieb aufnehmen. Am 30. August 2021 wurde bereits das zweite Hybrid-RoRo gelauncht, einen Tag später fand die Kiellegungszeremonie für das dritte Schiff statt. Alle drei Schiffe werden auf der chinesischen Jinling-Werft in Nanjing gebaut.

Die Finneco II wurde am 30. August 2021 in der Nanjing Jinling Shipyard gelaucht.(Foto: Finnlines)
Die Finneco II wurde am 30. August 2021 in der Nanjing Jinling Shipyard gelaucht.(Foto: Finnlines)
Radosveta Angelova

Das Neubauprogramm von Finnlines verläuft wie geplant. Das Unternehmen investierte insgesamt rund 500 Millionen Euro in den Neubau von drei RoRo-Schiffen und zwei RoPax-Schiffen. Beide Schiffstypen sollten größer und umweltfreundlicher sein als jedes Schiff der derzeitigen Finnlines-Flotte sowie als fast jedes Ro-Ro/Ro-Pax in der Ostsee und weltweit, so die Ambition der Reederei. Um mehr Energie einzusparen und sowohl die Emissionen als auch die Gesamtumweltbelastung zu reduzieren, werden die Schiffe laut Pressemeldung mit modernsten Motoren ausgestattet, deren Technologie zur Emissionsminderung beitragen soll. Außerdem sollen die Schiffe mit Luftbefeuchtungssystemen, Lithium-Ionen-Batterien und Solarpanelen ausgerüstet werden. Die auf 2023 geplanten RoPax-Schiffe sollen zusätzlich über einen landseitigen Stromanschluss verfügen, um im Hafen emissionsfrei zu verweilen.

Emanuele Grimaldi, CEO von Finnlines:

„Wir sind stolz darauf, dass diese fortschrittlichen Hybrid-Ro-Ro-Schiffe in unsere Flotte aufgenommen werden. Sie werden unsere Energieeffizienz deutlich verbessern und es uns ermöglichen, nachhaltigere Dienstleistungen als je zuvor anzubieten. Reeder auf der ganzen Welt haben sich verpflichtet, die CO2-Emissionen von Schiffen bis 2050 um 50 % zu reduzieren. Wir haben erhebliche Investitionen in die Erneuerung und Weiterentwicklung unserer Flotte unter Einsatz der neuesten verfügbaren Technologien und umweltfreundlichen Innovationen getätigt. Unsere neuen Schiffe werden uns dabei helfen, das ehrgeizige Reduktionsziel frühzeitig zu erreichen.“

Der erste Hybrid-RoRo, Finneco I, soll im September Probe-segeln. Dabei werden neben Geschwindigkeit, Manövrierfähigkeit, Maschinen und elektrischen Installationen auch andere wichtige Funktionen getestet. Zum Ende des Jahres 2021 wird die Finneco I voraussichtlich den Betrieb aufnehmen, die beiden Schwesterschiffe sind für 2022 geplant. Alle drei Schiffe fahren unter finnischer Flagge. Im Vergleich zu den größten Schiffen der heutigen Flotte soll die Ladekapazität der Hybrid-Neubauten um fast 40 Prozent steigen während trotzdem der Frachtbetrieb reibungslos ablaufen kann, da das Be- und Entladen über drei Rampen abgewickelt wird.

Zusätzlich will Finnlines seine Borddienste für Lkw-Fahrer auf den neuen Frachtschiffen verbessern. Ein Fitness- und Saunabereich, ein Speise- und Aufenthaltsraum sowie eine Waschküche sollen für die Fahrer hinzugefügt werden. Um den Komfort an Bord zu erhöhen, könnten den Fahrern Einzelkabinen zugewiesen werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »