Werbung
Werbung
Werbung

Fiege: Vergrößertes Krankenhaus-Logistikzentrum in Ahlen eröffnet

Um rund 2.200 Quadratmeter wurde gemeinsam mit dem Logistikpartner Fiege das Krankenhaus-Logistikzentrum der St. Franziskus Stiftung Münster erweitert. Weitere gemeinsame Projekte sind denkbar.
Rund 1.800 Quadratmeter allein an Logistikfläche steht dem Medical Order Center in Ahlen nach der Erweiterung neuerdings zur Verfügung. (Foto: Fiege)
Rund 1.800 Quadratmeter allein an Logistikfläche steht dem Medical Order Center in Ahlen nach der Erweiterung neuerdings zur Verfügung. (Foto: Fiege)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die St. Franziskus-Stiftung Münster und ihr Logistikpartner Fiege Logistik aus Greven haben am Montag am Standort Ahlen den Erweiterungsbau des Medical Order Centers (MOC) in Betrieb genommen, der die Kapazitäten des Krankenhaus-Logistikzentrums um rund 1.800 Quadratmeter Lagerfläche mit fast 1.200 Paletten-Stellplätzen über eine Höhe von mehr als zehn Metern vergrößert. Zudem entstanden 400 Quadratmeter moderne Büro- und Sozialflächen. Der Neubau kostete rund 3,8 Millionen Euro. Hieß es in einer Pressemitteilung von Fiege.

„Es war das Erste seiner Art und ist immer noch ein Alleinstellungsmerkmal in der Healthcare-Branche“, sagte Felix Fiege, Vorstandsmitglied von Fiege, bei der Eröffnung des Neubaus. Zusammen mit der St. Franziskus Stiftung wolle man auch in Zukunft weiter kooperieren: So sollen künftig zum Beispiel Elektrofahrzeuge für die kürzeren Strecken zu naheliegenden Krankenhäusern eingesetzt werden.

Der Umsatz des MOC mit den beiden Standorten in Ahlen und Bochum habe sich seit 2001 annährend verzehnfacht, zusätzlich wurden individuelle Dienstleistungen um die medizinischen Produkte für Kliniken entwickelt. In den vergangenen 16 Jahren habe sich nicht nur das MOC selbst weiterentwickelt, sondern mit ihm die versorgten Kliniken in der internen Infrastruktur. Professor Dr. Hubert Otten von der Hochschule Niederrhein betonte bei der Einweihung, dass das MOC maßgeblich zu Standardisierung und Rationalisierung beitrage und damit den angeschlossenen Krankenhäusern erhebliche Einsparpotenziale biete. (mb)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung