Werbung
Werbung
Werbung

Fernost: Hamburg Süd bietet Direktverbindungen nach Port Kelang und Jakarta

Ab Oktober 2019 erweitert die Hamburg Süd-Reederei ihren „AUSE“-Dienst zwischen Australien und Südostasien.

(Foto: Hamburg Süd)
(Foto: Hamburg Süd)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Der „AUSE“-Dienst besteht künftig aus den beiden Strings „AUSE 1“ und „AUSE 2“. Dadurch würden schnellere Transitzeiten zu und von allen wichtigen Kernmärkten in Australien und Südostasien möglich, teilt die Reederei mit, einschließlich neuer Direktverbindungen nach Port Kelang (Malaysia) und Jakarta (Indonesien). Kunden profitierten zudem von einer Express-Verbindung von Brisbane nach Südostasien. Diese benötigt den Angaben zufolge nur zwölf Tage bis Singapur. Schnelle Transitzeiten sollen zudem von Südostasien nach Fremantle, Adelaide und Brisbane möglich sein.

Im String „AUSE 1“ werden sieben Schiffe mit einer Stellplatzkapazität von jeweils 8.500 TEU (20-Fuß-Sandardcontainer) eingesetzt, die ab Fremantle gegen den Uhrzeigersinn Australien umfahren. Im „AUSE 2“ kommen sechs Schiffe mit einer Kapazität von jeweils 5.700 TEU zum Einsatz. Ausgehend von Brisbane werden sie im Uhrzeigersinn den australischen Kontinent umfahren. Beide Dienste fahren dieselben australischen Häfen an. Damit will die Reederei eine gute Hafenabdeckung und kurze Transitzeiten sicherstellen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung