Werbung
Werbung
Werbung

Feeder-Dienste: Hapag-Lloyd und ONE bündeln ihre Kräfte

Hapag-Lloyd und Ocean Network Express (ONE) haben eine bilaterale Vereinbarung geschlossen. Derzufolge werden sie die bestehenden Kapazitäten gemeinsam einsetzen. Sie wollen so die Stärken und Wettbewerbsvorteile des jeweils anderen nutzen für den Aufbau eines hochwertigen Feeder-Netzes.
Mit gebündelten Kräften wollen Hapag-Lloyd und Ocean Network Express (ONE) das Feeder-Netz ausbauen. (Foto: Hapag-Lloyd)
Mit gebündelten Kräften wollen Hapag-Lloyd und Ocean Network Express (ONE) das Feeder-Netz ausbauen. (Foto: Hapag-Lloyd)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

In einem ersten Schritt wird die Zusammenarbeit spezifische innereuropäische (BAX, NBS, NPX, REX, SDX, ADX, LEX) und innerasiatische (BHF, HAS, PID) Zubringerdienste abdecken. Bereits im August wurde die Kooperation im innerasiatischen Verkehr aufgenommen. Als neuer Intra-Asien-Dienst ist der Bohai Feeder (BHX) am Start. Für Oktober ist der Start innerhalb Europas geplant. Die Linienreedereien werden als Intra-Europa-Dienst den North Sea Poland Express (NPX) einführen. Eine Ausweitung der Kooperation auf andere Schlüsselregionen sei, so die Mitteilung, zu gegebener Zeit vorgesehen.

„Diese neue Kooperation stärkt die Präsenz von Hapag-Lloyd und Ocean Network Express in Europa und erweitert darüber hinaus das Dienstleistungsportfolio beider Unternehmen in Asien. Durch diese neue Zusammenarbeit können wir unseren Kunden weltweit ein deutlich besseres und einheitlicheres Feeder-Netzwerk anbieten“, sagt Rolf Habben Jansen, Chief Executive Officer von Hapag-Lloyd. Hapag-Lloyd und Ocean Network Express arbeiten auch innerhalb der Allianz zusammen und kooperieren bei ihren Geschäften in Lateinamerika, Afrika und dem indischen Subkontinent.

Mit einer Flotte von 226 modernen Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,6 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer) ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien. Das Unternehmen ist mit circa 12.000 Mitarbeitern an Standorten in 127 Ländern in 389 Büros präsent. Es verfügt über einen Containerbestand von rund 2,5 Millionen TEU – inklusive einer großen Kühlcontainerflotten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung