Werbung
Werbung
Werbung

FedEx: Drei neue Büros in Europa

FedEx Trade Networks, eine Tochtergesellschaft von FedEx Corp. Hat drei neue europäische Büros eröffnet. Die neuen Standorte sind in Hamburg und Frankfurt am Main sowie in Rotterdam, Niederlande.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Seit 2008 hat das See- und Luftfrachtunternehmen mit Sitz in Memphis, USA, insgesamt 28 Frachtbüros in Asien, Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Lateinamerika eröffnet. FedEx Trade Networks verfügt über 60 Standorten in den USA und Kanada. „Rotterdam und Hamburg sind zwei der größten Seehäfen Europas, und der Frankfurter Flughafen ist ein wichtiges Tor für Luftfracht nach Zentraleuropa”, sagt Fred Schardt, Präsident und CEO von FedEx Trade Networks. „Mit unseren neuen Büros in diesen Kernmärkten können wir unserem wachsenden Kundenkreis auch weiterhin den gewünschten Service und die operative Unterstützung sowie das notwendige Know-how bieten.” Die Ergänzung der Büros in Hamburg, Frankfurt und Rotterdam ist der jüngste Schritt in einer offensiven globalen Expansionsstrategie. Ziel sei es, Standorte in den wichtigsten internationalen Märkten für Frachttransport zu etablieren. Hamburg ist durch den Elbe-Schiffskanal als Umschlagplatz für Fracht von und nach Asien nicht mehr wegzudenken. CargoCity Frankfurt ist einer der zehn wichtigsten Frachtflughäfen der Welt geworden und Rotterdam ist als größter Containerhafen Europas zentraler Knotenpunkt für innereuropäischen und transkontinentalen Handel. Das Büro in Rotterdam ist das zweite von FedEx Trade Networks in den Niederlanden. In Amsterdam sitzt bereits die Zentrale für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) und von dort aus werden auch alle Dienstleistungen rund um die Luftfracht gesteuert. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung