Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Fahrerschulung: MAN entwickelt branchenspezifische Trainings

Der Nutzfahrzeughersteller MAN hat angekündigt mit seiner Sparte MAN ProfiDrive zukünftig Fahrerschulungen anzubieten, die auf die individuelle Transportaufgabe ausgerichtet sind.
Das erste Segment-Training von MAN ProfiDrive richtete sich an Fahrer von Kurzholztransporten. (Foto: MAN)
Das erste Segment-Training von MAN ProfiDrive richtete sich an Fahrer von Kurzholztransporten. (Foto: MAN)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Das neue segmentspezifische Training werde nach Angaben des Lkw-Herstellers in Abstimmung mit den Kunden entwickelt und soll die Themen Wirtschaftlichkeit, Fahrsicherheit und Ladungssicherung vermitteln. Das Prinzip dabei ist, die bestehenden ProfiDrive-Trainingsbausteine in Zusammenarbeit mit dem Kunden so zu kombinieren und zu erweitern, dass daraus ein auf den individuellen Transporteinsatz passgenau zugeschnittenes Training entsteht.

Das erste Training dieser Art, das sich an den Erfordernissen des Kurzholztransportes orientierte, fand kürzlich für Fuhrunternehmer der UPM GmbH auf dem Testgelände von MAN Truck & Bus in München statt. Auch der Ladekranhersteller Palfinger und ExTe, der Spezialist für Rungenschemel für den Holztransport, brachten dabei ihre Expertise ein. Die Schulungsinhalte werden den Fahrern überwiegend praktisch und an den eigenen Fahrzeugen vermittelt. Ein eigenes Offroad-Training fand zu einem separaten Termin statt.

(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung