Werbung
Werbung
Werbung

Fachmesse: Transport Logistic vergrößert Logistik-Portfolios

Die Messe München vergrößert das Netzwerk ihrer Leistungsschau Transport Logistic (4. bis 7. Juni 2019 in München) und kauft die beiden Auslandsmessen Air Cargo India und Air Cargo Africa vom indischen Verlagshaus STAT Trade Times übernommen.
Die Messe München hat die beiden Auslandsmessen Air Cargo India und Air Cargo Africa zugekauft, um das Netzwerk seiner Fachmesse Lransport Logistic zu vergrößern. (Foto: Messe München)
Die Messe München hat die beiden Auslandsmessen Air Cargo India und Air Cargo Africa zugekauft, um das Netzwerk seiner Fachmesse Lransport Logistic zu vergrößern. (Foto: Messe München)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

„Mit den Air-Cargo-Messen in Indien und Südafrika ergänzen wir unser internationales Logistik-Netzwerk um erfolgreiche Veranstaltungen in wichtigen Märkten“, erklärt Gerhard Gerritzen, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München. „Mit Priyo Patra haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der tief in diesen Märkten und Branchen verwurzelt ist.“

Wachsender Bereich

Air Cargo ist laut der Messe München auf allen transport logistic-Messen ein wachsender Bereich, was sich auch in der Hallenplanung für die kommende Air Cargo Europe im Juni 2019 spiegele: „Wir haben hier für die Air Cargo mehr Fläche eingeplant als 2017, diese ist bereits komplett gebucht, wir werden wohl noch weiter wachsen“, so Gerritzen.

Engere Verzahnung geplant

Die nächste Air Cargo Africa findet vom 19. bis 21. Februar in Johannesburg statt und ist laut dem Veranstalter die größte Luftfrachtmesse in Afrika. 2017 waren bei der vierten Auflage der Messe 80 Aussteller und 2.126 Besucher vor Ort.

Die Air Cargo India findet alle zwei Jahre in Mumbai statt. An der siebten Ausgabe der Messe im Februar dieses Jahres nahmen 74 Aussteller und 2.534 Besucher teil. In Indien veranstaltet die Transport Logistic in Kooperation mit Exim India bereits die Transport Logistic India @ CTL, die fast zeitgleich alle zwei Jahre in Mumbai stattfindet. Hier gibt es bislang keinen Luftfrachtbereich, „da planen wir eine engere Verzahnung“, so Gerritzen. (Sandra Lehmann)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung