Werbung
Werbung
Werbung

Fachkräftemangel: Ausbildungsinitiative für den Berufskraftfahrerberuf

Seit Anfang des Jahres versucht das Projekt Teilqualifizierung Berufskraftfahrer, neue Personenkreise für die Transportlogistikbranche zu gewinnen. Als Partner mit im Boot sind die Lkw-Hersteller Renault und Volvo.
Foto: HUSS-VERLAG
Foto: HUSS-VERLAG
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Zu Beginn des Jahres startete der Landesverband Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen LBT zusammen mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) das Projekt Teilqualifizierung Berufskraftfahrer. Ziel dieser Initiative ist es, Personen, die sich aus den verschiedensten Gründen beruflich neu orientieren möchten, als Berufskraftfahrer zu einer neuen Perspektive im Arbeitsleben zu verhelfen. Die Teilqualifizierung bietet die Möglichkeit, mit fachlicher und finanzieller Förderung die für den Lkw erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse C/CE sowie einige Zusatzqualifikationen wie zum Beispiel den Gabelstaplerschein zu erwerben sowie sich je nach Neigung bis zur Fachkraft für Transportdienstleistungen weiterzubilden. Je nach Bedarf ist laut Mitteilung des LBT der eigentlichen Qualifizierung auch noch ein intensiver Sprachkurs vorgeschaltet. Das gebe insbesondere auch geflüchteten Menschen die Möglichkeit, an dieser Bildungsmaßnahme teilzunehmen, so der Verband. Eine erste Gruppe angehender Berufskraftfahrer absolvierte in diesen Tagen im Rahmen des Projekts, Fahrsicherheits- und Eco-Trainings auf dem Bundesgrenzschutzgelände in Coburg.

„Wir sind überzeugt, dass die Teilqualifizierung einen Teil dazu beitragen kann, den Fachkräftemangel in unserer Branche einzudämmen. Natürlich braucht es auch hier Durchhaltevermögen und Geduld auf Seiten aller Beteiligten, aber qualifiziertes Fahrpersonal wird nicht mehr von selbst bei unseren Betrieben an die Türe klopfen“, erklärt Sebastian Lechner, Hauptgeschäftsführer des LBT. Dass sich mit Renault und Volvo gleich zwei große Nutzfahrzeughersteller an der Initiative beteiligen und mit Fahrertrainings die Qualifizierungsmaßnahme aktiv unterstützen, sei eine tolle Sache und werde vom LBT sehr dankbar aufgenommen. Der Verband hofft, zusammen mit dem Bildungswerk der Bayerischen auf diese Weise bayernweit zunächst einmal zwei Ausbildungsgruppen bilden zu können, die als Beispiel für eine flächendeckende Qualifizierungsoffensive dienen könnten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung