Werbung
Werbung
Werbung

EU-Kommission: UPS darf TNT nicht übernehmen

Die Europäische Kommission hat offiziell die vom US-amerikanischen KEP-Konzern UPS geplante Übernahme des niederländischen Paket- und Expressdienstes TNT Express nach der EU-Fusionskontrollverordnung untersagt.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Wie es in einer Mitteilung der Kommission heißt, sei man zu dem Ergebnis gekommen, dass die Übernahme im Falle von Express-Paketdiensten den Wettbewerb in 15 Mitgliedstaaten beeinträchtigen würde, weil dort die Zahl der großen Anbieter durch die Übernahme auf drei oder sogar auf zwei geschrumpft wäre. In einigen Ländern wäre DHL als einzige Alternative zu UPS verblieben. Für die Kunden hätte diese Marktkonzentration aufgrund der zu befürchtenden Preissteigerungen nachteilige Folgen gehabt.

Während der Untersuchung hatte UPS angeboten, die TNT-Tochtergesellschaften in den betreffenden 15 Mitgliedstaaten zu verkaufen und das innereuropäische UPS-Flugstreckennetz für fünf Jahre für den betreffenden Käufer zu öffnen. Die Zusagen von UPS würden allerdings nicht ausreichen, die wettbewerbsrechtlichen Bedenken auszuräumen, so die Kommission.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung