Werbung
Werbung
Werbung

EMPL: Lösungen für spezielle Transportaufgaben

EMPL, österreichischer Hersteller von Sonderfahrzeugen, gibt auf der IAA 2018 einen Überblick über das umfangreiche Produktsortiment, das vom Notarztwagen bis zum schweren Abschleppfahrzeug reicht.

Berfahrzeug auf Basis eines MAN TGS. Foto: EMPL
Berfahrzeug auf Basis eines MAN TGS. Foto: EMPL
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
von Torsten Buchholz, nfz-messe.com

Der ADAC-Mitgliedsbetrieb Autohilfe Postupka aus Neckarsulm ist ein langjähriger EMPL-Kunde und mit 25 Mitarbeitern seit über 40 Jahren im Berge- und Abschleppbereich tätig. Das auf der IAA präsentierte schwere Bergefahrzeug wird nach der Messe an den Kunden ausgeliefert. Der Bergeaufbau ist auf einem MAN TGS 35.500 8X4 BB Fahrgestell aufgebaut.

Am Hubarm sind zwei Hydraulikwinden mit flexiblem Seil und jeweils 20 Tonnen Zugkraft verbaut. Über eine Funkfernsteuerung sind der Haupt- und Knickarm sowie der Ausschub und die Winden bedienbar. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über eine Zehn-Tonnen -Winde am Hilfsrahmen mit Umlenkrolle, Zug nach rechts und einem 60Meter langen Seil. Der Bergearm ist teleskopierbar. Drei Tonnen Ballastgewicht an der Fahrerhauskabine bringen das Gewicht beim Abschleppvorgang auf die beiden vorderen Achsen. Das KLT-beschichtete Abschleppzubehör umfasst eine Abschleppbrille sowie mehrere Hubgabeln, Bolzen, Ketten, Umlenkrollen, Schäkel, Sicherungsgurte sowie ein Abschleppauge und eine Abschleppstange. Für zusätzliche Sicherheit ist der Flyer ausfahrbar. Eine integrierte Bird View Kamera ermöglicht eine vollständige Rundumsicht.

Auf dem EMPL-Stand zu sehen ist auch ein Notarzt-Aufbau auf einem Mercedes-Benz Unimog U4023 Fahrgestell mit Euro VI Motor. Der Aufbau ist für den Transport eines Schwerverletzten konzipiert. Im Inneren befinden sich eine Heizung, eine Klimaanlage, ein Patiententisch, Sitze für Notarzt und Sanitäter, Stauräume für medizinische Standardausrüstung, O2-Warngerät, Halterungen für Schaufeltrage, Vakuummatratze, Sauerstoffflaschen, Beatmungsgerät, Deckensatz, Kreislaufüberwachungseinheit.

Am Stand des Nutzfahrzeugvermieters Pema befindet sich ein weiteres schweres Bergefahrzeug auf einem Volvo FH 16 8x4 B/L Chassis. Das Fahrzeug verfügt über eine 20-Tonnen-Winden sowie die Möglichkeit einer Nachrüstung für eine zweite Winde. Die Staukästen sind aus Edelstahl, der integrierte Flyer ausfahrbar. Die Schleppstange ist für 32 Tonnen ausgelegt.

Am Freigeländestand von Mercedes-Benz befindet sich ein Gerätewagen für die Freiwillige Feuerwehr Heilbronn auf einem hochgeländegängigen Unimog U5023 Chassis. Das Fahrzeug ist als Pritsche mit Bordwänden und Planenaufbau ausgeführt. Um den geforderten Böschungswinkel zu ermöglichen, wurde im Heck statt einer Ladeborwand ein Hecklift mit 1.500 Kilogramm Hubkapazität verbaut sowie ein High Performance Ladekran mit hydraulischer Seilwinde am Knickarm hinter dem Fahrerhaus. Eine Seilwinde mit 70kN Seilzugkraft und 45m Seilnutzlänge ist am Fahrerhaus angebracht. Der Pritschenaufbau ist für vier Rollcontainer ausgelegt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung