Werbung
Werbung
Werbung

Emirate: Ethiad Cargo steigert Frachtaufkommen

Die Frachtfluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) Etihad Cargo erreichte im November einen neuen Rekord und transportierte in ihrem gesamten Streckennetz insgesamt 53.292 Tonnen Fracht.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Damit steigerte die Frachtfluggesellschaft ihre Tonnage gegenüber November 2013 um rund sieben Prozent. Im Vergleich zum Vormonat erhöhte sich das Frachtaufkommen um etwa drei Prozent. Für das gesamte Jahr 2014 rechnet Etihad Cargo damit, die 570.000-Tonnen-Marke zu überschreiten. Das entspräche dann einer Steigerung von etwa 17 Prozent gegenüber 2013, so die Frachtfluggesellschaft.

Die Airline führt ihren Erfolg auf die allgemein gute Marktnachfrage, die Erweiterung der weltweiten Reichweite sowie den Erfolg des Drehkreuzes in Abu Dhabi zurück.

Kevin Knight, Chief Strategy und Planning Officer von Etihad Airways, sagte: „Im letzten Jahr konnten wir einen starken Anstieg des Frachtaufkommens feststellen, insbesondere von und nach Asien und Afrika.“ Dabei nutze Etihad Cargo das Drehkreuz in Abu Dhabi als Bindeglied zwischen den etablierten Märkten und den aufstrebenden Wirtschaftsnationen.

2014 hat die arabische Frachtfluggesellschaft zwei neue Frachtflugzeuge übernommen, eines vom Typ „A330-200F“ und ein zweites vom Typ „Boeing 747-400“. Die Flugzeuge haben eine Reichweite von jeweils 7.400 Kilometern und 8.240 Kilometern und zusammen eine Nutzlast von nahezu 200 Tonnen. Damit hat Etihad Cargo ihre Frachtflotte auf zehn Flugzeuge erweitert: vier "Airbus A330-200F", drei "Boeing B777F" und drei "Boeing 747F".

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung