Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Elektro-Lieferwagen: Renault legt Langversion nach

Renault zeigt auf dem 81. Genfer Auto-Salon das Elektro-Fahrzeug „Kangoo Rapid Maxi Z.E.“, das ab Ende des Jahres erhältlich sein wird.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Mit dem „Kangoo Rapid Maxi Z.E.“ präsentiert der französische Autohersteller Renault auf dem Genfer Auto-Salon vom 3. bis 13. März seinen zweiten Elektrotransporter. Nach der Version mit normalem Radstand, die bereits ab Mitte des Jahres lieferbar sein soll, wurde nun die elektrische Langversion des „Kangoo Rapid“ vorgestellt. Ab Ende 2011 soll diese ausgeliefert werden. Sie ist wahlweise mit zwei oder fünf Plätzen zu haben. Der Elektromotor leistet 44 kW (60 PS). Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 22 kWh ist unter dem Fahrzeugboden eingebaut. Angaben von Renault zufolge liegt die Reichweite des Elektrofahrzeugs je nach Nutzungsbedingungen bei bis zu 170 Kilometern. Der Bordcomputer informiert dabei über den Ladezustand der Batterie. Die verbleibende Reichweite, der Durchschnitts- und der gegenwärtigen Energieverbrauch sowie die noch vorhandenen Kilowattstunden werden angezeigt. Über den Ladeanschluss wird die Batterie innerhalb von sechs bis acht Stunden aufgeladen. Der Kangoo Rapid Maxi Z.E. ist netto ab 21.200 Euro erhältlich. Während die Kunden die Elektrotransporter ganz konventionell kaufen oder leasen können, gibt es ein anderes Geschäftsmodell bei den Lithium-Ionen-Akkus. Die müssen zusätzlich gemietet werden - zum Pauschalpreis von 72 Euro pro Monat (plus Mehrwertsteuer). (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung