Eisenbahngesellschaft Potsdam erweitert Netzwerk

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Hafen Braunschweig wurde das deutschlandweite Netzwerk der Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (EGP) ausgebaut. Seit 9.Oktober 2019 betreibt die EGP Neuverkehre auf der Verbindung Braunschweig Hafen – Bremerhaven.

Christian Becken, Projektleiter für Intermodalverkehre bei der EGP. (Foto: EGP)
Christian Becken, Projektleiter für Intermodalverkehre bei der EGP. (Foto: EGP)
Anna Barbara Brüggmann

Am 9. Oktober 2019 startete eine neue Ganzzuglösung, die die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (EGP) auf der Relation Braunschweig Hafen – Bremerhaven in Kooperation mit dem Hafen Braunschweig anbietet.

"Nach anfänglich gemeinsamen Multistoppzügen im August und September letzten Jahres mit der ElbePort Wittenberge GmbH haben wir nun eine Ganzzuglösung im Auftrag der Hafenbetriebsgesellschaft Braunschweig mbH gefunden und damit ein weiteres Intermodalprodukt bei der EGP aufgebaut", so Christian Becken, Projektleiter für Intermodalverkehre bei der EGP.

Gestartet wird Becken zufolge mit einem Umlauf pro Woche, künftig seien jedoch mindestens zwei bis drei wöchentliche Umläufe auf der Strecke geplant. Der erste Ganzzug verließ am 9. Oktober 2019 um 18.00 Uhr den Hafen Braunschweig in Richtung Bremerhaven.

Befördert werden die Container auf EGP-eigenen Containertragwagen. Der Vorlauf zwischen Braunschweig Hafen und dem Bahnhof Beddingen erfolgt per Dieseltechnologie. Der Hauptlauf Beddingen - Bremerhaven und vice versa erfolgt mit E-Traktion. Gemäß Unternehmensangaben erfolgt die operative Abwicklung der Züge durch den EGP-Standort Braunschweig.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »