Edscha: Probieren geht über Studieren

Der Schiebeverdeck-Profi Edscha sucht über den kommenden Sommer Tester für sein Kipper-Schiebeverdeck „Tipper Roof“.

Tipper Roof geschlossen: Eine Schürze verdeckt und schützt das Führungs-Kabel. Foto: Edscha
Tipper Roof geschlossen: Eine Schürze verdeckt und schützt das Führungs-Kabel. Foto: Edscha
Robert Domina

Im Rahmen der Aktion „Teste Tipper Roof“ stellt Edscha mit seinen Partnern für 14 Tage einen modernen Leihkipper, ausgerüstet mit dem Tipper Roof-System, kostenlos zur Verfügung. Interessenten möchten sich bei Edscha online melden. Die Aktion soll den ganzen Sommer laufen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Tipper Roof basiert auf der Weiterentwicklung des bekannten Edscha-TS-Schiebeverdeck-Konzepts. Es ist speziell an den Einsatz mit Mulden-Kippern angepasst. Edscha bietet das Schiebeverdeck in zwei Versionen an: einmal als händisch zu bedienende Kurbel-Lösung und mit E-Antrieb, der vom Fahrerhaus bedient werden kann. Beide Systeme seien gleichermaßen unkompliziert zu bedienen. Weder widriges Wetter noch eine ausgebauchte Mulde sollen die Funktionalität beeinträchtigen.

 

„Die Sicherheit wird wesentlich erhöht, die Wartungsintervalle minimiert, Zeit und Kosten lassen sich erheblich reduzieren“,

 

sagt Edscha TS Geschäftsführer Volker Biesenbruck. Das System sei zudem förderfähig nach den De-Minimis-Richtlinien. Außerdem spare die Muldenabdeckung laut Experten-Meinung sogar Diesel – bis zu zehn Prozent bei Fahrten mit geschlossenem Verdeck. Tipper Roof passe auf die gängigsten Mulden und lasse sich auch individuell anpassen.

 

 

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »