DPD: Elektro-Transporter in Hamburg unterwegs

Nach einem erfolgreichen Testlauf in Stuttgart testet der Express- und Paketdienstleister DPD die Praxistauglichkeit zweier „Vito E-Cell“ Modelle von Mercedes Benz jetzt in Hamburg.
Redaktion (allg.)
Der Paketdienstleister DPD setzt auf zwei Elektro-Fahrzeuge, um in Hamburger Wohngebieten eine emissionsfreie Zustellung und Abholung von Paketen zu ermöglichen. In einer internen Untersuchung hat das Unternehmen festgestellt, dass die Zusteller sehr oft anhalten müssen, insgesamt aber kurze Wege zurücklegen und pro Stopp meist nur ein einzelnes Paket zustellen. Da Volumen, Nutzlast und Reichweite der Vito E-Cell geringer sind als bei herkömmlichen Zustellfahrzeugen sind, sind sie auch nur für kurze Strecken im städtischen Wohngebieten geeignet. Die E-Cell Elektrofahrzeuge Mercedes-Benz haben ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.050 Kilogramm und bieten eine Nutzlast von 900 Kilogramm. Die Reichweite beträgt rund 130 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h ist für Transportaufgaben in der Stadt als auch für kurze Überlandstrecken im stadtnahen Bereich ausgelegt. (pek)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »