Werbung
Werbung
Werbung

Dortmunder Hafen: Neues Terminal eröffnet

Aufgrund eines stetig wachsenden Containeraufkommens wurde im Dortmunder Hafen nun eine neue Anlage für den kombinierten Verkehr in Betrieb genommen.
Offizielle Eröffnung der neuen Anlage (v.l.n.r.): Uwe Büscher, Vorstand der Dortmunder Hafen AG, und Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (Foto: Fleissner/Dortmunder Hafen AG)
Offizielle Eröffnung der neuen Anlage (v.l.n.r.): Uwe Büscher, Vorstand der Dortmunder Hafen AG, und Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (Foto: Fleissner/Dortmunder Hafen AG)
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Das 1989 fertiggestellte trimodal Container Terminal Dortmund (CTD) steigert kontinuierlich den Container-Umschlag und stößt mittlerweile an seine Kapazitätsgrenzen. Aus diesem Grund wurde nun die neue Anlage für den kombinierten Verkehr am Dortmunder Hafen gebaut und offiziell am 11. Februar 2016 eröffnet. Die Abwicklung von 150.000 Ladeeinheiten jährlich sei nach dem Endausbau das Ziel, so die Container Terminal Dortmund GmbH. Das Tochterunternehmen des Dortmunder Hafens hat den Betrieb übernommen. Eigentümer der neuen Anlage ist die Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21).

Die Anlage wird in zwei Baustufen errichtet. Zunächst können 60.000 Container jährlich umgeschlagen werden. Zur Verfügung stehen vier Umschlaggleise mit 720 Metern Länge, jeweils eine Fahr-, Lade- und Rückfahrtspur für Lkw und ein Containerportalkran. Voraussichtlich im Jahr 2017 soll ein weiterer Ladekran hinzukommen. Dann erhöht sich die Kapazität auf insgesamt 103.000 Ladeeinheiten pro Jahr.

Nach der zweiten Baustufe wird das Terminalareal von 70.000 auf insgesamt 100.000 Quadratmeter erweitert. Im Endausbau soll die Anlage für 150.000 Ladeeinheiten ausgelegt sein.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung