Werbung
Werbung
Werbung

Digitale Lkw-Services: Euro-Leasing und RIO kooperieren

Bei digitalen Lkw-Services wollen Euro-Leasing und RIO enger zusammen arbeiten. So soll der neue Service „RIO 4Rental“ Kunden von Euro-Leasing die Flottenanalyse ermöglichen. Bereits 1.600 Fahrzeuge sind mit der RIO-Box ausgestattet.

Bereits 1.600 Leasing-Fahrzeuge von Euro-Leasing sind mit den Telematik-Boxen von RIO ausgestattet. | Bild: Euro-Leasing
Bereits 1.600 Leasing-Fahrzeuge von Euro-Leasing sind mit den Telematik-Boxen von RIO ausgestattet. | Bild: Euro-Leasing
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Der Nutzfahrzeugvermieter Euro-Leasing und die Cloud-basierte Logistiksoftware RIO kooperieren. Kunden, die Fahrzeuge von Euro-Leasing mieten, haben nun Zugriff auf die digitalen Services der RIO-Plattform.

„Der digitale Wandel ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch die Transport- und Logistikbranche bleibt davon nicht unberührt. Wir begleiten unsere Kunden bei diesem Wandel und stehen ihnen beratend zur Seite. Deshalb statten wir bereits seit gut zwölf Jahren unsere Vermietflotte serienmäßig mit Telematikboxen aus“, erläutert Armin Hofer, Geschäftsführer von Euro-Leasing, die Gründe für die Kooperation.

Aktuell verfügen 1.600 Leasing-Fahrzeuge des Unternehmens über eine RIO Box. Zug um Zug soll die gesamte Fahrzeugflotte damit ausgestattet werden. Der Mieter kann sich in wenigen Schritten selbst bei RIO registrieren, sein Mietfahrzeug kostenlos in seinem eigenen System aktivieren und auf alle Services des RIO Marketplace zugreifen. Je nach Anforderung und Bedarf kann er dort Dienste tagesaktuell zu- oder abbuchen. Vertragslaufzeiten gibt es nicht. Für den Zugriff auf die digitalen Services muss kein Vertrag mit Euro-Leasing geschlossen werden, der Mieter erhält das Digitalpaket automatisch dazu.

Der Basisdienst RIO Essentials ist kostenfrei. Der Service beinhaltet Informationen zu Fahrzeugposition, Fahrthistorie und Hinweise auf anstehende Wartungen. Außerdem werden Kraftstoffverbrauch, gefahrene Kilometer und die Durchschnittsgeschwindigkeit über einen Zeitraum der letzten zehn Tage analysiert.

„Der Vorteil von RIO 4Rental besteht darin, dass sowohl Mieter als auch Vermieter Zugriff auf ausgewählte Daten erhalten. Uns war besonders wichtig, dass der Kunde während der Mietzeit Eigentümer seiner Daten ist und nur relevante Informationen für die Instandhaltung des Fahrzeugs an den Vermieter gehen“, erklärt Martin Holzapfel, Product Owner von RIO 4Rental.

Die proaktive Wartungs- und Reparatursteuerung des Systems war für Euro-Leasing entscheidend, für die Kooperation. Der Nutzfahrzeugvermieter erhofft sich so, Pannenfälle und Ausfallzeiten beim Kunden reduzieren zu können.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung