DHL Freight: Neue IT-Plattform in Frankreich am Start

Der Straßentransportdienstleister rollt in Frankreich mit dem EVO Transport Management System eine neue IT-Plattform aus. Sie soll für das ganze Europa-Geschäft gelten und Abholung wie Zustellung vereinfachen.

Roll-out eines neuen Transport Management Systems in Frankreich durch DHL Freight. Foto: Deutsche Post AG
Roll-out eines neuen Transport Management Systems in Frankreich durch DHL Freight. Foto: Deutsche Post AG
Daniela Kohnen

Der Anbieter für Straßentransporte, DHL Freight, will ein einheitliches Transport Management System (TMS) für das gesamte Europa-Geschäft schaffen. Dazu hat das Unternehmen in einem ersten Schritt das sogenannte IT-System „EVO“ in Frankreich in allen Terminals an den Start gebracht.

Es soll alle für das Kerngeschäft notwendigen Funktionen beinhalten. Im nächsten Schritt werde EVO in der Türkei starten und solle bis 2022 in allen Ländern eingeführt sein, so die Mitteilung. Claude Brigand, CEO von DHL Freight in Frankreich:

„In der ersten Dezemberwoche haben wir mit Marne-la-Vallée nicht nur unser letztes, sondern auch eines unserer größten Terminals in Frankreich mit dem neuen EVO Transport Management System verlinkt. Bisher war es ein spannender Weg mit intensiven Schulungen und Review Meetings für unsere Mitarbeiter im ganzen Land. Schon jetzt stellen wir eine höhere Geschwindigkeit und Prozesseffizienz bei der Interaktion unserer Terminals in Frankreich fest. Wir freuen uns nun auf das weitere Rollout und die Vernetzung mit weiteren Ländern.“

Mit der neuen Plattform kann DHL Freight laut eigenen Angaben alle administrativen und operativen IT-Prozesse vom Auftragseingang bis zur Rechnungsstellung und der Abholung bis zur Zustellung abwickeln.

Durch die Nutzung einer einzigen IT-Plattform für alle Kernprodukte könne zudem die internationale Abstimmung vereinfacht werden. Kundensendungen könnten effizienter und besser koordiniert werden. Stefano Arganese, Chief Digital Officer:

„Die erfolgreiche Einführung von EVO in Frankreich ist ein wichtiger Meilenstein in der FREIGHT 2025 -Strategie von DHL Freight. Durch die weitere Harmonisierung unserer Systemumgebung können wir die bestmögliche Servicequalität für unsere Kunden bereitstellen. Besonders stolz macht mich, dass wir EVO intern entwickelt haben.“

EVO ist eine Initiative im Rahmen der „Strategie 2025 – Delivering excellence in a digital world“ der Deutschen Post DHL Group. Bis 2025 investiert der Konzern zwei Milliarden Euro in Initiativen zur Verbesserung der Kunden- und Mitarbeitererfahrung sowie in die Optimierung des operativen Einsatzes.

Laut Uwe Brinks, CEO DHL Freight, sei die neue Plattform ein Beispiel dafür, wie man im Geschäft von der Digitalisierung profitieren könne. Faktoren wie die Verfügbarkeit und die Qualität von Daten würden immer entscheidender.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »