DHL Express: Erweiterte Langstreckenflotte

Der Expressdienstleister nimmt für seine Flugzeug-Flotte vier umgerüstete Boeing 767-300 Frachtmaschinen in Betrieb und will seine CO2-Emissionen weiter reduzieren.

DHL Express hat zur weiteren CO2-Reduzierung des Unternehmens vier moderne Frachtflugzeuge bei Boeing bestellt. Foto: Deutsche Post DHL Group
DHL Express hat zur weiteren CO2-Reduzierung des Unternehmens vier moderne Frachtflugzeuge bei Boeing bestellt. Foto: Deutsche Post DHL Group
Daniela Kohnen

DHL Express erweitert wie modernisiert seine Frachtflugzeugflotte und hat bei Boeing vier 767-300 Converted Freighters (BCF) bestellt. Die Umrüstung der ursprünglichen Passagierflugzeuge zu Frachtflugzeugen erfolgt durch Boeing.

Ziel sei es laut dem Expressdienstleister, die eigene Flotte mit effizienten und zuverlässigen Frachtflugzeugen weiter zu modernisieren und zu vergrößern. Der Kauf erfolge im Rahmen der umfassenden Modernisierung der DHL Interkontinentalflotte, um insgesamt umweltfreundlicher und kosteneffizienter zu fliegen. Zudem gebe es weiterhin einen steigenden Bedarf an globalen Expresskapazitäten. Geoff Kehr, SVP Global Air Fleet Management bei DHL Express:

„Wir freuen uns sehr darüber, weitere B767-Frachter in unserer Flotte in Betrieb zu nehmen. Das Modell 767-300F ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil unseres globalen Netzwerks. Daher freuen wir uns, mit dem Kauf zusätzlicher 767-300BCF weiterhin in Boeing zu investieren. Dieses vielseitig einsetzbare Frachtflugzeug bietet uns die Möglichkeit, unsere Effizienz zu steigern und gleichzeitig unsere Umweltbilanz zu verbessern. So kommen wir den Zielen unserer Strategie 2025 Schritt für Schritt näher und stellen sicher, dass wir unseren Kunden die bestmögliche Qualität unserer Dienstleistungen bieten können.“

Die Boeing 767-Frachter gelten als effiziente mittelgroßen Twinjet-Flugzeuge. Sie zeichnen sich durch niedrige direkte Betriebskosten und eine hohe Nutzlast im Verhältnis zur Gesamtmasse aus und eröffnen Fluggesellschaften auf den Langstrecken-, Regional- und Zubringermärkten neue Möglichkeiten. Das Modell 767-300BCF verfügt über dieselbe Frachtkapazität wie der Serienfrachter 767-300F. Es hat eine Nutzlast von ungefähr 50 Tonnen, eine Reichweite von rund 5.556 Kilometern und sein maximales Startgewicht liegt bei 186.880 Kilogramm. Ihssane Mounir, Senior Vice President of Commercial Sales and Marketing bei The Boeing Company:

„Ziel von Boeing ist es, DHL die Frachtkapazität zur Verfügung zu stellen, die das Unternehmen als einer der weltweit erfolgreichsten Anbieter von Logistik- und Expressdienstleistungen benötigt. Wir freuen uns, dass sich DHL im Zuge der Optimierung seiner Betriebsabläufe für Boeing entschieden hat. Zum aktuellen Zeitpunkt sind bei uns 51 Bestellungen und Bestellankündigungen für den Frachtertyp 767-300BCF eingegangen.“

Der Expressdienstleister hat seit 2019 zusätzliche acht der 14 modernen, treibstoffeffizienten Boeing 777 Großraum-Frachter als Ersatz für das ältere Modell 747-400 in Betrieb genommen. DHL Express betreibt mit 17 Partnerairlines eine Flotte von mehr als 260 Flugzeugen, die jeden Tag über 3.000 Flüge in 220 Länder und Territorien absolvieren.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »