Werbung
Werbung
Werbung

DHL: Europäisches Luftfrachtdrehkreuz wächst weiter

Mit einer Investition von 150 Millionen Euro will DHL seine Bearbeitungskapazitäten am Luftfrachtdrehkreuz Schkeuditz um mehr als 50 Prozent auf 150.000 Express-Sendungen pro Stunde erhöhen.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

„Durch die neuerliche Investition schaffen wir optimale betriebliche Voraussetzungen für künftiges Wachstum“, sagt Robert Viegers, Vorsitzender der Geschäftsführung der DHL Leipzig Hub GmbH.

Die Standorterweiterung umfasst den Bau einer neuen Sortierhalle in östlicher Richtung neben der bestehenden von rund 40.000 Quadratmeter. Das entspricht ungefähr einer Verdopplung der bisherigen Grundfläche. Außerdem entsteht ein zusätzlicher Schallschutz am Südrand des Air Hub. Ein weiteres Sortiersystem wird installiert, ein neuer LKW-Parkplatz errichtet und die Büroflächen um 4.000 Quadratmeter erweitert. Im Dezember 2013 beginnen die Bauarbeiten und die neuen Sortieranlagen sollen dann voraussichtlich im 4. Quartal 2014 in Betrieb genommen werden.

DHL legt großen Wert darauf, die Umweltbelastung am Drehkreuz so gering wie möglich zu halten. Markus Otto, Vorsitzender der Geschäftsführung der European Air Transport Leipzig GmbH, erklärt: „Mit Abschluss dieser Erweiterung am DHL Drehkreuz werden wir unseren Flugbetrieb noch effizienter gestalten, weil die Flugzeuge noch besser ausgelastet werden können. Gegenwärtig planen wir nicht, die Anzahl der Flüge zu erhöhen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung