DB Schenker: Salzburger Terminal am Schienennetz

Die neue Logistikanlage im österreichischen Salzburg verbindet nun die Verkehrsträger Straße und Schiene.
Torsten Buchholz
Die Anlage in Salzburg, die bereits in April eröffnet wurde, gilt DB Schenker zufolge im Landverkehr als das derzeit modernste Umschlagterminal des Transport- und Logistikdienstleister. Das rund 26 Millionen Euro teure Logistikzentrum soll als Drehscheibe für Güterströme in Europa dienen. Auf einem Gesamtareal von rund 80.000 Quadratmetern wurden eine 10.000 Quadratmeter große Umschlaghalle, eine 4.250 Quadratmeter große Logistikhalle sowie ein fast 5.000 Quadratmeter großes Bürogebäude errichtet. „Mit dem Bahnanschluss ist unser Terminal voll als intermodale Drehscheibe ausgebaut. Wir bieten dem Kunden alle Bahnservices, wann immer sich die Schiene anbietet und für seine Sendungen geeignet ist“, so Karl Nutzinger, als Mitglied des Vorstandes der Schenker AG für den Landverkehr verantwortlich. (tbu)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »