DB Schenker Rail: Shuttle-Service durch den Kanaltunnel

DB Schenker Rail verbindet seit Anfang Mai viermal wöchentlich die Stahlwerke des Produzenten Tata Steel in Wales und Holland.
Redaktion (allg.)
DB Schenker Rail hat im Auftrag des weltweit tätigen Stahlproduzenten Tata Steel einen Shuttle-Service eingerichtet, der das niederländische Stahlwerk des Unternehmens in IJmuiden mit den Werken in Trostre und Llanwern, Wales/Großbritannien, verbindet. Seit Anfang Mai transportieren die Züge mit einem Gesamtgewicht von bis zu 1.800 Tonnen viermal pro Woche Stahlrollen für die britische Verpackungsindustrie. Die Route führt durch Belgien, Frankreich und den Kanaltunnel zum Bestimmungsort, dem Tata Steel-Werk in Trostre, einer Stadt im südwestlichen Wales. Von dort fahren die leeren Wagen weiter zum Tata Steel-Werk in Llanwern, ebenfalls in Südwestwales, wo sie für die Rückfahrt durch Wales, England, den Kanaltunnel, Frankreich und Belgien zum Zielort IJmuiden beladen werden. DB Schenker rechnet eigenen Angaben zufolge mit einem Gesamttransportvolumen von 220.000 Tonnen Stahl über einen Zeitraum von sechs Monaten. „DB Schenker Rail hat ein auf unsere aktuellen Anforderungen zugeschnittenes Transportkonzept präsentiert, das einen schnellen und zuverlässigen Transport zwischen den verschiedenen Werken unserer europaweiten Organisation ermöglicht", erklärte Derk Triezenberg, General Manager Logistics and Transport bei Tata Steel IJmuiden. Das Konzept basiere auf einer genau ausgearbeiteten Kombination der Warenströme von den Niederlanden nach Wales und umgekehrt. Eingesetzt werden dabei Wagen mit einem Ladevermögen von 68,5 Tonnen. Diese seien mit Hauben versehen, um die Stahlrollen stets trocken zu halten. Zudem verfügen sie über eine spezielle Gummiauskleidung, die eine weitere Abpolsterung der Stahlrollen überflüssig macht. Dank des Kanaltunnels sei DB Schenker Rail in der Lage, Laufzeiten von weniger als 24 Stunden zu realisieren. „In den letzten Jahren hat DB Schenker umfangreiche Investitionen in die Entwicklung eines nahtlosen europäischen Schienenverkehrsangebots getätigt", so Karsten Sachsenröder, Vorstand Vertrieb von DB Schenker Rail, „Dadurch können wir schnell und präzise auf neue Marktanforderungen wie die von Tata Steel reagieren. Der Kanaltunnel ist ein entscheidender Baustein in diesem Konzept." (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »