Werbung
Werbung
Werbung

DB Schenker Rail fährt 62 Sonderzüge für DHL

Im Auftrag von DHL lässt DB Schenker Rail insgesamt 62 Sonderzüge fahren, um der weihnachtlichen Paketflut gerecht zu werden. Die Güterwägen werden in den vier Wochen vor dem Fest eingesetzt und kontinuierlich gesteigert.
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Am letzten November-Wochenende starteten vier Sonderzüge, für den Endspurt am 22./23. Dezember werden es insgesamt 18 Züge sein. Eingesetzt werden sie zwischen intermodalen Hubs in den Ballungsgebieten Berlin, Hamburg, München, Leipzig, Nürnberg, Kornwestheim/Ulm, Rhein/Main und Rhein/Ruhr.

Um auch sonntags ausreichend Transportkapazitäten bereitzustellen, werden die betroffenen Umschlagterminals außerplanmäßig auch am Wochenende geöffnet.

Laut DHL steigt tendenziell die Anzahl an versendeten Weihnachts-Päckchen und -Paketen, denn immer mehr Menschen bestellen ihre Geschenke dafür online. Da dies oft auch sehr kurzfristig geschieht, ist vor allem am letzten Adventswochenende eine vermehrte Transportkapazität notwendig.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung