Werbung
Werbung
Werbung

DB-Schenker: Mit den Silberpfeilen unterwegs

Für das letzte Juli-Wochenende bringt DB Schenker die beiden „Silberpfeile“ der WM-Führenden Lewis Hamilton und Nico Rosberg zum Formel-1-Rennen nach Hockenheim.
DB Schenker ist verantwortlich für die europaweite Logistik des „Mercedes AMG Petronas Formula one“-Teams (Foto: Deutsche Bahn AG)
DB Schenker ist verantwortlich für die europaweite Logistik des „Mercedes AMG Petronas Formula one“-Teams (Foto: Deutsche Bahn AG)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Ein spezielles Team des Konzerns ist für die europaweite Logistik des „Mercedes AMG Petronas Formula one“-Teams verantwortlich – vor, während und nach dem Rennen. Auch bei allen Tests und Werbeveranstaltungen in Europa unterstützt DB Schenker den Formel-1-Rennstall mit seinen Logistik-Diensten. Das verantwortliche Kernteam, zu dem mehr als 30 Fahrer, Handwerker und Projektmanager gehören, plant die Transporte bereits Monate im Voraus minutiös.

Der Große Preis von Deutschland kommendes Wochenende auf dem Hockenheimring sei dabei eine besondere Herausforderung, berichtet der Logistikkonzern. Zwischen dem Rennen in Hockenheim und dem in Ungarn liegen statt der üblichen 14 nur sieben Tage. Also muss das Schenker-Team innerhalb von drei Tagen das Equipment in Budapest abbauen, 1.000 Kilometer nach Hockenheim transportieren und dort wieder aufbauen. Während das DB Schenker-Team normalerweise insgesamt fünf Tage Zeit hat, um an einem Rennort das Motorhome sowie die Ausstattung für das Rennen zu installieren, bleiben dafür in Hockenheim nur 28 Stunden. Um den straffen Zeitplan einhalten zu können, werde man das Personal deutlich aufstocken, sowohl für den Ab- und Aufbau als auch bei den Fahrern der Trucks, heißt es. Insgesamt 60 Mitarbeiter seien während der entscheidenden drei Tage im Einsatz.

Die beiden „Silberpfeile“ samt zugehörigem Equipment transportiert DB Schenker mit fünf silberfarbenen Race Trucks und einer Flotte weißer Mercedes-Benz Actros-Sattelzüge im Schenker-Design. Neben den beiden Formel-1-Flitzern haben die Lkw Ersatzteile, die Ausstattung für die Box, das Ingenieursbüro und die Module für das Motorhome geladen. Vor Ort an den Rennstrecken erfolgt der Aufbau durch die Logistik-Spezialisten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung