Werbung
Werbung
Werbung

DB Schenker: Investition in die digitale Zukunft

DB Schenker hat mit der US-Online-Frachtbörse uShip einen fünfjährigen Kooperationsvertrag geschlossen. Exklusiv wird Schenker in Europa mit der Frachtenbörse zusammenarbeiten.
Schenker will die uShip-Plattform zunächst im Landverkehr einsetzen. (Foto: Michael Neuhaus/Deutsche Bahn AG)
Schenker will die uShip-Plattform zunächst im Landverkehr einsetzen. (Foto: Michael Neuhaus/Deutsche Bahn AG)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Den Angaben von Schenker zufolge bewegt sich das Geschäft in zweistelliger Millionenhöhe. Ziel sei es, mittels Fracht schneller und effizienter zu bewegen sowie den Service für Kunden und Partner zu verbessern. Schenker erhofft sich dabei Vorteile von dem digitalen Geschäftsmodell, das uShip verfolgt. Man kooperiere mit der Frachtenbörse um das eigene Innovationstempo zu erhöhen, erklärt Markus Sontheimer, Vorstand IT und Digitalisierung von DB Schenker. Und Matt Chasen, CEO von uShip, zeigte sich begeistert darüber, dass DB Schenker die Web- und Mobile-Plattform von uShip nutzen will, um sein eigenes Landtransport-Geschäft weiterzuentwickeln.

Die uShip Marktplatz-Plattform richtet sich an die Absender der Waren und Transporteure in mehr als 19 Ländern. Die Kunden können damit ihre Gütertransporte über mobile Geräte wie Handys und Tablets zu organisieren. Schenker will diese Technik nun zunächst im Landverkehr anwenden.

So sollen ab Ende 2016 über eine eigene DB Schenker-Plattform namens „Drive4Schenker“ mit uShip-Technik Fahrer und Fracht im Landverkehr online zusammengebracht werden. Rund 25.000 Transportpartner können dann in Echtzeit erkennen, wo es an ihrer Strecke noch zusätzliche Ladung gibt. Alle Arten von Frachten im europäischen Landverkehr über alle Stationen eines Transportauftrags können so online und in Echtzeit intelligent gemanagt werden. Auch auf Nebenstrecken werden freie Frachtkapazitäten sichtbar. Das schließt auch den Carrier-Review, die Preisbildung, Angebotsvergleiche sowie die Transportüberwachung und -abwicklung ein.

Starten wird „Drive4Schenker“ in Deutschland und ausgewählten europäischen Ländern. Das gesamte europäische Landverkehrsnetzwerk wird schrittweise integriert.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung