DB Schenker: Corona-Schutzausrüstung in die Lombardei

Der Logistikdienstleister liefert per Zug, Schiff und Lkw aus China 1.300 Tonnen Schutzanzüge und Brillen für das italienische Gesundheitssystem.

DB Schenker liefert im Kampf gegen Corona derzeit 186 Container an Schutzausrüstung nach Norditalien. Foto: DB AG
DB Schenker liefert im Kampf gegen Corona derzeit 186 Container an Schutzausrüstung nach Norditalien. Foto: DB AG
Daniela Kohnen

Im Rahmen der Coronakrise transportiert DB Schenker in den nächsten Wochen insgesamt 186 Container mit medizinischer Schutzausrüstung aus China an die italienischen Krankenhäuser in der besonders betroffenen Lombardei. Die Lieferung umfasse unter anderem Schutzanzüge und Brillen und werde per Zug nach Norditalien transportiert, hieß es aus dem Unternehmen. Letzte Woche Donnerstag erreichten bereits 20 Container das Hangartner Terminal von DB Schenker in Verona.

Insgesamt umfasst die Lieferung für die Krankenhäuser in der Lombardei mehr als 1.300 Tonnen an Overalls und Schutzbrillen von verschiedenen Herstellern in Shanghai und Hubei. Vor Ort sammelt der Logistikdienstleister laut eigenen Angaben die Ladung per Lkw ein. Am Containerterminal in Xi’an werde die Fracht dann auf den China-Zug verladen, den DB Schenker und DB Cargo in enger Zusammenarbeit als transeurasische Landbrücke betreiben.

Nach zwölf Tagen und über 10.000 Kilometern Fahrt über Kasachstan, Russland und Weißrussland erreicht der Zug Kaliningrad. Von dort gelangen die Container per Schiff nach Rostock, von wo aus sie erneut per Zug zum Intermodal-Terminal von DB Schenker in Verona verbracht werden. Laut DB Schenker beträgt die gesamte Transportdauer 15 Tage.

Nach der Zollabfertigung erfolgt die Verteilung schließlich an Gesundheitseinrichtungen unter anderem in Mailand, Bergamo und Brescia per Lkw im Komplettladungsverkehr des Unternehmens. Die Tür-zu-Tür-Lieferung inklusive Verpackung, Verzollung und Dokumentation kommt dabei aus einer Hand. Federico Girgenti, CEO von DB Schenker in Italien:

„Es sind herausfordernde Zeiten für uns alle, aber wir haben es geschafft, den Service für unsere Kunden ohne Unterbrechung fortzuführen. Das ging nur durch den unermüdlichen Einsatz aller Kollegen bei DB Schenker und dank des soliden internationalen Netzwerks von DB Schenker.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »