DB Cargo: neues Kundenportal Link2Rail

Gemeinsam mit Siemens hat der Schienentransporteur sein digitales Ordermanagement aufgegleist und an eine bahngenutzte AWS-Cloud angebunden.

Link2Rail ist nun Zentralplattform für alle digitalen Schienenfrachtdienste: Bestellungen, Leerwagenmanagement, Sendungsverfolgung (Track & Trace), Rechnungsdaten | Abb.: DB Cargo
Link2Rail ist nun Zentralplattform für alle digitalen Schienenfrachtdienste: Bestellungen, Leerwagenmanagement, Sendungsverfolgung (Track & Trace), Rechnungsdaten | Abb.: DB Cargo
Dr. Karsten Düsdieker

DB Cargo und Siemens Digital Logistics vereinfachen per Kundenportal Link2Rail digitale Ordervorgänge, aber auch Leerwaggondisposition, Track-and-Trace-Nachverfolgbarkeit und nicht zuletzt die Abrechnung.

Weiterentwicklung des MyRailportal

Per API-Schnittstelle (application programming interface) können Frachtkunden nun die Laufüberwachung samt Leerwagenverwaltung direkt in die eigene Datenverarbeitung einbinden. Eine zusätzliche App macht einige Funktionen auch mobil nutzbar. Wichtige Funktionen der neuen Plattform — einer Weiterentwicklung von „MyRailportal“ — entwickelten beide Partner gemeinsam.

Pierre Timmermans, Vorstand Vertrieb und Marketing bei DB Cargo, sieht das neue Angebot als Schlüssel für umweltfreundlichen Transport auf der Schiene:

„Die Zukunft im Schienengüterverkehr ist digital. Mit unseren neuen Lösungen haben es Kunden noch leichter, die Schiene in ihre Logistikketten einzubinden.“

Cloud und Sensorik

Als weiteren Schritt sieht DB Cargo das sensorbasierte Projekt „Wagon Intelligence“, mit dem sich GPS-Daten und Sensormeldungen bequem in digitale Prozesse einbeziehen lassen. Zeit- und ortsunabhängig lassen sich — auch dank Cloud-Services und intelligenter Einbindung weiterer Daten — Logistikketten optimieren und Rechnungen einsehen.

Basis der durchgängigen Integration bahninterner Systeme samt flexibler Kundenanbindung ist die cloudbasierte Siemens-Logistikplattform AX4. In Zusammenarbeit mit dem IT-Systemhaus der Deutschen Bahn, DB Systel, entstand hierauf eine neue Systemarchitektur, die sich erstmalig als dedizierte Kunden-Instanz in die DB Enterprise Cloud anbinden ließ. Michael Reichle, CEO Siemens Logistics betont:

„Ich bin überzeugt, dass mit ‚link2rail‘ der energieeffiziente Gütertransport auf der Schiene für die europäische Supply Chain an Attraktivität gewinnen wird.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »