Werbung
Werbung
Werbung

Daimler veröffentlicht Quartalsbericht

Im zweiten Quartal 2019 stieg der Umsatz bei Daimler insgesamt um fünf Prozent auf 42,7 Milliarden Euro, so die Unternehmensangaben. Im Lkw-Bereich konnte ein Absatzplus von zwei Prozent erreicht werden, der Absatz von Mercedes-Benz Vans lag auf Vorjahresniveau.

(Foto: Daimler AG)
(Foto: Daimler AG)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Am 30. Juni schloss die Daimler AG das zweite Quartal 2019 ab. Insgesamt konnte dem Quartalsbericht zufolge ein Umsatz von 42,7 Milliarden erzielt werden, dies entspricht einem Zuwachs um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bereinigt um Wechselkurseffekte lag der Umsatz leicht über dem Vorjahresniveau. Der Konzern vermeldet für das zweite Quartal ein Ebit von minus 1,6 Milliarden Euro (Q2 2018: plus 2,6).

„Unsere Ergebnisse im zweiten Quartal wurden hauptsächlich durch Sondereinflüsse in Höhe von 4,2 Milliarden Euro beeinflusst. Deshalb liegt unser Fokus im zweiten Halbjahr auf der Verbesserung unserer Performance und der Cash-Flow-Generierung", sagt Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, und ergänzt: "Grundsätzlich intensivieren wir die konzernübergreifenden Optimierungsprogramme und überprüfen unser Produktportfolio, um unseren künftigen Erfolg abzusichern. Gleichzeitig setzen wir die Transformation unseres Unternehmens konsequent fort“.

Der Konzernabsatz ging um ein Prozent auf 822.000 Pkw und Nutzfahrzeuge (Q2 2018: 833.000) zurück. Daimler Trucks konnte dem Unternehmen zufolge mit 126.474 verkauften Einheiten ein Absatzplus von zwei Prozent verbuchen (Q2 2018: 123.910). Der Umsatz erhöhte sich dort auf 10,5 Milliarden Euro (Q2 2018: 9,2), was einem Plus von 14 Prozent entspricht. Auch das Ebit stieg in diesem Geschäftsfeld – und zwar um 33 Prozent auf 725 Millionen Euro (Q2 2018: 546).

Auf Vorjahres-Niveau lag hingegen der Absatz von Mercedes-Benz Vans, es wurden 111.118 (Q2 2018: 110.883) Einheiten verkauft. Beim Umsatz konnte dem Bericht zufolge eine Steigerung um vier Prozent auf 3,7 Milliarden Euro (Q2 2018: 3,5) erwirtschaftet werden, das Ebit ging auf minus 2.050 Millionen Euro zurück (Q2 2018: plus 152).

Zum Ende des zweiten Quartals waren im Konzern 304.065 Mitarbeiter weltweit beschäftigt, davon 177.480 in Deutschland. Für das gesamte Geschäftsjahr 2019 rechnet Daimler mit einem Konzern-Absatz auf Vorjahresniveau, beim Umsatz werde ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr erwartet. Die Geschäftsfelder Mercedes-Benz Vans und Daimler Trucks streben nach Unternehmensangaben einen leicht steigenden Umsatz an. Das Konzern-Ebit werde deutlich unter Vorjahresniveau erwartet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung