Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Daimler Trucks: UPS erhält Serienversion des Fuso eCanter

Der Hersteller Daimler Trucks feierte am 15. September 2017 in New York die globale Markteinführung des neuen vollelektrischen "Fuso eCanter". Erster kommerzieller Kunde der Serienversion in den USA ist das Logistikunternehmen UPS.
Der "Fuso eCanter" feierte in New York die weltweite Markteinführung. (Foto: Daimler)
Der "Fuso eCanter" feierte in New York die weltweite Markteinführung. (Foto: Daimler)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der vollelektrische Leicht-Lkw wird als erster E-Lkw weltweit in (wenn auch noch kleiner) Serie produziert und soll noch in diesem Jahr an Kunden in den USA, Europa und Japan ausgeliefert werden. In Zusammenarbeit mit dem Büro des New Yorker Generalstaatsanwalts Eric Schneiderman übergibt Fuso zudem Fahrzeuge an vier gemeinnützige Organisationen in New York: die Wildlife Conservation Society, New York Botanical Garden, Habitat for Humanity New York City und Big Reuse Brooklyn.
Insgesamt 500 Stück will die Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) innerhalb der nächsten Jahre an ausgewählte Kunden liefern. Die Großserie ist für 2019 geplant. Der "Fuso eCanter" wurde laut Daimler bereits mehrere Jahre bei Kunden erprobt.
Der Hersteller verspricht über das reine Fahrzeug hinaus Dienstleistungspakete, eine gesicherte Teileverfügbarkeit und eine Garantie über das globale Fuso-Händlernetz. Je nach Aufbau und Einsatzart soll der eCanter eine Reichweite von rund 100 Kilometern und eine Nutzlast von bis zu dreieinhalb Tonnen haben.
Der elektrische Antriebsstrang des Fahrzeugs umfasst sechs Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterien mit je 420 Volt und 13,8 kWh. Der Hersteller verspricht im Vergleich zu einer konventionellen Dieselversion Betriebskosteneinsparungen bis zu 1.000 Euro auf 10.000 Kilometern.
Für den eCanter hat Fuso auch auf Kompetenzen innerhalb des Daimler-Konzerns zurückgegriffen. Dazu gehört beispielsweise die Mercedes-Benz Energy GmbH für Lösungen zur lokalen Energiespeicherung und Partnerunternehmen, wie das Stromtankstellen-Netzwerk ChargePoint.
Daimler gab zudem eine Investition in das israelische Start-up StoreDot bekannt. Das Unternehmen ist Vorreiter bei der Entwicklung von Nanotechnologie-Werkstoffen und deren Einsatz für eine ultra-schnelle Batterieladung.
Der E-Lkw soll voll in die Fertigungslinie des konventionellen Canter integriert werden. Im Juli 2017 feierte MFTBC den Produktionsstart des eCanter in Tramagal, Portugal. Dort werden alle eCanter-Fahrzeuge für den europäischen und den US-amerikanischen Markt produziert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung