Daimler Truck: Höherer Umsatz - Aufträge weiter schwach

(dpa) Sinkender Absatz, steigender Erlös: Daimler Truck hat die Quartalszahlen vorgelegt.

Symbolbild: Daimler Truck
Symbolbild: Daimler Truck
Nadine Bradl

Der Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck hat trotz eines gesunkenen Absatzes im dritten Quartal den Umsatz steigern können. Der Erlös legte im Jahresvergleich um drei Prozent auf 13,9 Milliarden Euro zu, wie der Dax-Konzern am Dienstag in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart mitteilte. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um fünf Prozent auf 1,34 Milliarden Euro. Bei beiden Werten hatten sich Analysten zuvor etwas mehr ausgerechnet.

957 Millionen Euro Gewinn

Die von Experten viel beachtete operative Marge im Industriegeschäft - also ohne Finanzdienstleistungen gerechnet - stieg um 0,4 Prozentpunkte auf 9,8 Prozent. Allerdings brach der Auftragseingang weiter ein, Bestellungen gingen für 99.070 Fahrzeuge ein und damit 27 Prozent weniger. Der Konzerngewinn lag mit 957 Millionen Euro fast so hoch wie ein Jahr zuvor mit 990 Millionen Euro.

Wie bereits bekannt, hatte Daimler Truck in den Monaten Juli bis September 128 861 Fahrzeuge abgesetzt. Das war ein Minus von fünf Prozent. Das Management begründete den Rückgang vor allem mit Engpässen bei Zulieferern.

«Trotz eines volatilen Umfelds» bestätigte Vorstandschef Martin Daum den Jahresausblick.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »