Dachser USA launcht neuen LCL-Expressdienst von China nach USA

Dachser USA, eine Tochtergesellschaft des weltweit führenden Logistikdienstleisters Dachser, kündigt einen neuen LCL-Service (weniger als Containerladung) an, der zwei Routen per direkter Seefracht aus China in die USA anbietet.

Neuer LCL-Service von China in die USA. (Foto: Dachser USA)
Neuer LCL-Service von China in die USA. (Foto: Dachser USA)
Radosveta Angelova

Zwei unterschiedliche Routen werden vom internationalen Logistiker angeboten: Die erste Route führt von Yantian/Shenzhen zum Hafen von Los Angeles, die zweite Route von den Häfen Xiamen, Ningbo und Shanghai zum Hafen von Long Beach. Beide Routen böten feste Fahrpläne, schnelle Transitzeiten und kürzere Aufenthaltsdauer. Die Route von Shenzhen nach Los Angeles biete eine Transitzeit von 12 Tagen, während die Route nach Long Beach etwa 10 Tage in Anspruch nehme. Dies sei eine deutliche Optimierung, verglichen mit der Standard-LCL-Transitzeit von 14 Tagen bzw. 13 Tagen.

Sebastian Wulff, Leiter Seefracht bei Dachser USA:

„Unsere Kunden kamen zu uns und suchten nach einer Lösung für die Überlastungsprobleme in den Häfen von Los Angeles und Long Beach. Die Kapazitätsprobleme, Arbeitsherausforderungen, langen Verweilzeiten und unzuverlässigen Versandpläne führten zu Verzögerungen, die sich auf ihre Geschäfte auswirkten. Die Einführung unseres neuen beschleunigten LCL-Dienstes bietet die dringend benötigte Zuverlässigkeit mit festen Wochenplänen sowie schnelleren End-to-End-Transitzeiten.“

Zusätzlich biete der Hafen von Shenzhen eine späte Kontrollzeit und der Hafen von Long Beach ein fest zugeordnetes Terminal sowie einen Schiffsansatz in der richtigen Größe für ein schnelleres Be- und Entladen. Dabei sei wichtig, dass der neue LCL-Service nicht nur die Transitzeit verkürze, sondern auch die Verweilzeit um zwei Drittel abbaue.

„Beispielsweise beträgt die durchschnittliche Verweilzeit von China zum Hafen von LA in der Regel etwa 14 bis 25 Tage. Mit unserem beschleunigten LCL-Service beträgt die Verweilzeit jedoch 3 bis 7 Tage. Wenn wir unseren Kunden Zeit sparen, sparen wir ihnen Geld“, sagte Wulff.

Mit engagierten LCL-Teams, die sich sowohl im Ursprungs- als auch im Zielhafen befinden, würden Sendungen schnell, effizient und transparent verwaltet. Darüber hinaus biete der neue LCL-Beschleunigungsservice von Dachser USA auch weitere Vorteile wie vorrangige Abholung, Rollgeld und Verladung im Ursprungshafen sowie vorrangiges Entladen im Zielhafen nur mit Stückgut, um die Zollbestimmungen zu beschränken.

„Unser LCL-Service wurde speziell entwickelt, um die dringenden Anforderungen unserer Kunden mit Sendungen in kleineren Mengen für die USA aus China zu erfüllen. Dieser innovative Service optimiert nicht nur die Effizienz und senkt die Kosten, sondern bietet mit einem festen Wochenplan auch Sicherheit", fügte Wulff hinzu.

Mit seinem ständig wachsenden Netzwerk auf der ganzen Welt schaffe Dachser laut eigenen Angaben die idealen Bedingungen, um Waren in der gesamten Lieferkette in Bewegung zu halten. Kunden profitieren von einer nahtlosen Verbindung der Kundenmärkte in den USA und auf der ganzen Welt. Darüber hinaus biete Dachser seinen Kunden mehr Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten, da die Anzahl der Ziele, an denen das Unternehmen seine Dienstleistungen anbietet, weiter zunehme.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »