CTL: Die nächste Stufe der Digitalisierung mit Pamyra

Das Logistiknetzwerk Cargo Trans Logistik AG und die Pamyra GmbH schlossen vor einem halben Jahr die erfolgreiche Kooperation. Im Geschäftsbereich “PamyraPro” können gewerbliche Versender aus über 170 verschiedenen Speditionspartnern wählen. Nun soll auch die Whitelabel-Lösung für online-Buchung “Pamyra4You” auf den Seiten der Partnerspeditionen eingebunden werden.

Die Digitalisierung schreitet in schnellen Schritten. (Foto: Cargo Trans Logistic)
Die Digitalisierung schreitet in schnellen Schritten. (Foto: Cargo Trans Logistic)
Radosveta Angelova

Seit der Kooperation ist das Stückgutnetzwerk der CTL ein zentraler Bestandteil des nationalen und europäischen Angebots auf dem Logistik-Marktplatz Pamyra.de. Nach dem Relaunch der CTL Website wird “Pamyra4You” nun Schritt für Schritt auf den Webseiten der CTL Partnerspeditionen eingebunden, so dass die Versender online Preise erfragen und Aufträge inklusive aller benötigten Zusatzleistungen direkt über die Webseite der Speditionen buchen können. Dadurch werden diese online transaktionsfähig und können ihren Kunden einen eigenen Tarifrechner anbieten, der Angebote abruft und zur Buchung bereitstellt. Für Bestandskunden können zudem individuelle Preise hinterlegt werden. Somit können CTL Partner nicht nur den CTL-Systemtarif online anbieten, sondern auch ihre Kundengruppen-spezifischen Produkte und Tarife digitalisieren und frei konfigurieren. In der Summe führt das zu kundenorientierter Digitalisierung in den Bereichen Angebotserstellung und Auftragserfassung sowie der Etablierung neuer Vertriebswege.

Francesco De Lauso, Vorstand der Stückgutkooperation:

„Wir als CTL hatten von Anfang an das Ziel, unseren Netzwerkpartnern den Weg zur Digitalisierung Ihrer Leistungen zu ebnen. Durch unsere Kooperation mit Pamyra konnten wir ihnen die Möglichkeiten der Anwendung direkt im Tagesgeschäft demonstrieren. Durch die WhiteLabel Lösung können unsere Partner ihr Geschäftsmodell zügig und effektiv erweitern und sich zukunftsfähig aufstellen.“

Die Funktion Pamyra Connect soll außerdem künftig die Möglichkeit bieten, verschiedene Subunternehmer direkt in das Angebot einzubinden. Auf der eigenen Website der Spedition werden Leistungen und Tarife online gestellt - inklusive frei konfigurierbarer Marge für die Vermittlung durch den Erstspediteur. Umgekehrt funktioniert das Prinzip auch: Speditionen mit Pamyra Connect können ihre Leistungen als Subunternehmer auch anderen Speditionen freischalten.

"Die Nachfrage von unseren Partnern nach digitaler Unterstützung im Vertrieb ist enorm hoch und hat uns in dem Ausmaß ehrlich gesagt selber etwas überrascht. Im Moment liegen wir bei etwas mehr als einem neuen Partner pro Woche für unsere Whitelabel-Lösung und sind da auch nah an unseren Kapazitätsgrenzen. In diesem Jahr werden wir unser Team daher weiter ausbauen, da wir davon ausgehen, dass die Nachfrage weiter steigen wird. Nach dem, was wir im Moment aus dem Markt hören, gehen wir davon aus, dass die Mehrheit der Speditionen in den nächsten 1-2 Jahren online gehen wird", erklärt CEO bei Pamyra, Felix Wiegand.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »