Craiss: Produktionslogistikauftrag in Österreich

Der Logistikdienstleister Albert Craiss hat von einem deutschen Technologiekonzern den Auftrag zur Produktionsversorgung und Versandlogistik in Österreich erhalten. Dafür wird eigens ein neues Logistikzentrum errichtet.

Dieses neue, 18.000 Quadratmeter Logistikfläche umfassende, Zentrum wird für Caiss im österreichischen Weiz gebaut. (Foto: Ungar Stahlbau)
Dieses neue, 18.000 Quadratmeter Logistikfläche umfassende, Zentrum wird für Caiss im österreichischen Weiz gebaut. (Foto: Ungar Stahlbau)
Redaktion (allg.)

Um ab Herbst 2021 nach und nach die In- und Outbound-Logistik für einen deutschen Technologiekonzern zu übernehmen, baut Craiss im Süden der österreichischen Industriestadt Weiz ein neues Logistikzentrum. Zu diesem Zweck wurde eine Tochtergesellschaft, Craiss Generation Logistik Austria gegründet, die in Kooperation mit der Unger Stahlbau und dem Weizer Unternehmen Hagen Temmel auch gleich Teil der neugegründeten Immobiliengesellschaft Craiss-Unger-Temmel (CUT) ist.

Mit langjähriger Erfahrung aus der Automobil- und Zulieferindustrie verfüge man bei Craiss über die Schlüsselressourcen für innovative und hocheffiziente Produktionslogistik, meint Jörg Schneider, zuständig für die Kontraktlogistik bei Craiss. Darunter falle beispielsweise eine hohe Kompetenz in der Digitalisierung komplexer Logistikprozesse. In dem Weizer Werk des deutschen Kunden werden Großanlagen für Stromversorgung hergestellt. Der Kontraktdienstleister wird laut eigenen Angaben durchgängige Intralogistikprozesse vom Wareneingang, die Konsolidierung und Lagerung von Lieferantenteilen, die technische Qualitätsprüfung, die Werksversorgung per Pendel-Lkw, das Betreiben der werksinternen Letzten Meile sowie die Versorgung bis an die Produktionsstationen übernehmen. Die Verantwortung für die Outbound-Logistik komme ab 2022 hinzu.

Um diesen Anforderungen entsprechen zu können, baut Craiss in Kundennähe nun ein neues Zentrum mit 18.000 Quadratmetern Logistikfläche und zunächst etwa 50 Arbeitsplätzen. Der Standort wird unter anderem über umfangreiche Kran-, Flurförder- und Regallagertechnik verfügen und bedeutet für das Unternehmen aus Baden-Württemberg den Einstieg in den österreichischen Markt für industrielle Kontraktlogistik.

Fiona Nitschke

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »