Corona-Krise: Solidaritätsaktion soll Versorgungslage der Fahrer verbessern

Die europäische Transportkooperation Astre setzt sich in der aktuellen Situation für eine Verbesserung der Unterwegs-Versorgung von Lkw-Fahrern ein.

(Symbolbild: Astre)
(Symbolbild: Astre)
Christine Harttmann

Mit der Corona-Krise hätte sich die Arbeitsbedingungen für Fahrer enorm verschlechtert, umreißt das europäische Logistiknetzwerk Astre die aktuelle Situation. Lange Staus, überfüllte Stellplätze und Einkehrmöglichkeiten, die Corona-bedingt geschlossen sind, erschwerten die Einhaltung der Ruhezeiten und vor allem den Zugang zu Verpflegung und sanitären Einrichtungen. Hinzukämen Erschwernisse für die Fahrer bei der Be- und Entladung, da aus Angst vor Ansteckung der Gang auf die Toilette auch hier nicht mehr selbstverständlich sei.

 

Nun hat Astre auf die Situation reagiert und ruft zu einer europaweiten Solidaritätsaktion auf. Das Logistiknetzwerk wurde 1992 in Frankreich in Nantes von 18 Transportunternehmen gegründet und hat ist mittlerweile zu einer der größeren europäischen Kooperationen kleiner und mittelständischer Transport- und Logistikunternehmen gewachsen. Insgesamt gehören 161 Mitglieder mit insgesamt mehr als 380 Stationen in 15 Ländern dem Netzwerk an. Nach einem zentralen Aufruf haben sich laut den Angaben bereits Dreiviertel der Unternehmen der Aktion angeschlossen und geben ab sofort für die Fahrer der Gruppe sanitäre Anlagen zur Nutzung frei, bieten Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten, Stellflächen sowie technische Unterstützung und Wareneinlagerung an.

„Gerade in der schwierigen Lage aktuell wird jeder Fahrer benötigt, damit die Versorgung der Bevölkerung mit den notwendigen Gütern des täglichen Bedarfs gesichert bleibt. Deswegen brauchen die Fahrer unsere sofortige Unterstützung, denn deren Lage ist kaum noch zumutbar“, sagt Ulf Tonne, Geschäftsführer Astre DACH.

Weiter ergänzt der Geschäftsführer:

„Die jetzt sehr schnellen und vielfältigen Unterstützungsangebote in ganz Europa sind da ein wichtiger Baustein und drücken vor allem auch unser aller Wertschätzung den Fahrern gegenüber aus.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »