Continental TIS-Web: Fahrer-Scorecards verbessern Compliance und Sicherheit

Ein Bewertungs-System nach Scorecard-Muster für TIS-Web nutzt die Daten des digitalen Tachographen für mehr Transparenz bezüglich individueller Fahrerperformance und Verstößen. Mit dem Feature „Zehn häufigste Verstöße” können Unternehmen ihre dringlichsten Handlungsfelder schnell identifizieren und reagieren.

Mit den Fleet Scorecards für TIS-Web erhalten Flottenmanager einen Überblick darüber, welche Verstöße bei welchen Fahrern gehäuft auftreten und können dadurch schneller gegensteuern. Foto: Continental
Mit den Fleet Scorecards für TIS-Web erhalten Flottenmanager einen Überblick darüber, welche Verstöße bei welchen Fahrern gehäuft auftreten und können dadurch schneller gegensteuern. Foto: Continental
Robert Domina

Die Continental bietet einen neuen Service für Flottenmanager: Mit neuen Features für die bewährte VDO-Software für Flotten- und Tachographen-Management kann nun das Verhalten der Fahrerinnen und Fahrer bewertet werden. Mit den VDO Fleet Scorecards für TIS-Web können Flottenmanager und Spediteure nun, dank der vollen Nutzung der schon im System vorhandenen Daten, übersichtliche Auswertungen für einzelne Fahrer generieren. Und das rückwirkend über viele Monate.

Das neue Release stehe ab sofort für Nutzer der Pro-Version von VDO TIS-Web zur Verfügung. Für jeden einzelnen Fahrer lässt sich nun ein Score bilden und einsehen. Dadurch lasse sich schnell und übersichtlich die Anzahl und Schweregrad der jeweils aufgelaufenen Verstöße erkennen. Trends würden so schnell sichtbar und gezielte Schulungen einplanen.

„Mit der Scorecard-Funktion verändern wir den Blick der Flottenmanager auf das Thema Compliance innerhalb von TIS-Web. Die Fuhrparkleiter werden proaktiv auf Risiken aufmerksam gemacht, sehen auf einen Blick, wo die Ursachen liegen, und können auf Basis der Reports direkt entscheiden, was sie als nächstes unternehmen wollen,”

sagt Timo Ketterer, Leiter Service Product Management im Geschäftssegment Connected Commercial Vehicle Solutions bei Continental.

Bereits seit September 2021 könnten Flottenverantwortliche, die TIS-Web in der Advanced-Version nutzen, den aggregierten Score für den gesamten Fuhrpark auf einen Blick erfahren. Zudem erhielten sie bereits heute beim Einloggen in das System automatisch eine Warnung auf dem Dashboard, wenn die aufgelaufenen Verstöße der Flotte einen bestimmten in der EU-Verordnung 2016/403 festgelegten Grenzwert überschreiten.

„Die Zeiten, in denen die aus dem digitalen Tachographen gewonnenen Daten für Reports umständlich in Excel oder in ein anderes Programm importiert werden mussten, sind endgültig vorbei”,

so Timo Ketterer weiter. Mit wenigen Klicks erhalte man jetzt volle Transparenz zu Verstößen im TIS-Web Dashboard einschließlich Auswertungen auf Fahrerebene.

 

Häufige Verstöße erkennen und mit den richtigen Fahrern sprechen

Für einen Flottenbetreiber stelle jeder Verstoß, beispielsweise gegen die Regelungen zu den Lenk- und Ruhezeiten, ein finanzielles Risiko dar. Und die ausgesprochenen Geldstrafen könnten auch Fahrer empfindlich treffen. Die EU-Verordnung 2016/403 legt darüber hinaus einen Grenzwert für Verstöße pro Fahrer und Jahr fest. Diese Verstöße sind in unterschiedliche Schweregrade eingeteilt und werden anhand eines europaweit gültigen Berechnungsschlüssels ermittelt. Bei der Überschreitung dieses Grenzwerts könne es zu einem nationalen Verfahren und zur Überprüfung der Zuverlässigkeit des Flottenbetreibers kommen. Im schlimmsten Fall drohe sogar der Verlust der EU-Gemeinschaftslizenz für den Transport. Dies zu verhindern sei ein weiterer Benefit für den Fuhrparkmanager. Die neuen Scorecard-Funktionen brächten nicht nur die DTCO-Daten transparenter auf den Bildschirm, in der Pro-Version liefern sie auch die wöchentlich aktualisierten, häufigsten Verstöße in der Flotte. So erkennten Flottenmanager problematische Entwicklungen frühzeitig und könnten direkt gegensteuern.

Grundlage der Berechnung ist das ERRU Messaging System (European Register of Road Transport Undertakings). Hier sind die nationalen elektronischen Register über Kraftverkehrsunternehmen miteinander vernetzt und darüber erfolge der Austausch sämtlicher in der EU erfassten Verstöße. Die VDO Fleet Scorecards für TIS-Web erstellten auf dieser Grundlage auch die häufigsten zehn Verstöße der Flotte und gäben dem Flottenmanager so wichtige Hinweise dazu, wo in seinem Team womöglich noch allgemein ein erhöhter Schulungsbedarf bestehe. Zusätzlich lasse sich anhand der Fahrer-Scorecards ermitteln, welcher Fahrer für bestimmte Einsätze möglicherweise besser geeignet sei als andere Kollegen. Dabei sei immer sichergestellt, dass die Fahrer-Scorecards des Fahrers fair und vergleichbar sind, weil sie in Relation zu den Arbeitstagen ermittelt würden.

 

Hintergrund-Information

Aus VDO TIS-Web wird VDO Fleet: Die Software-Familie, die Flotten bei der Archivierung von Tachographen-Daten unterstützt, wird Mitte 2022 ihren Namen ändern. Hinzu kommen laut VDO Produktnamen, die die tatsächliche Aufgabe der jeweiligen Software unmittelbarer erklären. Entsprechend heißen die VDO TIS-Web Scorecards dann VDO Fleet Scorecards (ERRU). Aus VDO TIS-Web DMM 5.0 wird dann VDO Fleet Tachograph Management. Letzteres dient der Archivierung und Auswertung von Tachographendaten. Und VDO TIS-Web Motion heißt künftig VDO Fleet Tachograph Live Services. Diese Lösung ermöglicht Track & Trace und informiert in Echtzeit über die verbleibende Lenk- bzw. Ruhezeit des Fahrers.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »