Werbung
Werbung
Werbung

Continental: Sieger des Spritsparwettbewerbs gekürt

Zum 15. Mal veranstaltete Continental den Wettbewerb Beat-the-Best, bei dem sich die Teilnehmer mit anderen Speditionen im spritsparenden Fahren messen und neue Reifen erproben können. Zu gewinnen gab es eine Einladung zum Truck-Grand-Prix sowie das Reifendruck-Kontrollsystem ContiPressureCheck.
Michael Schmidt, Geschäftsführer Haaf STS Logistik (3.v.li) und Christian Haslbeck, Erich Haslbeck Spedition, (4.v.li) nahmen ihre Preise entgegen. Sascha Gehrlein, Bezirksleiter Verkaufsgebiet Süd Continental Reifen Deutschland, (re.) nahm den Preis stellvertretend für die Spedition Fritz Züfle entgegen. (Foto: Continental)
Michael Schmidt, Geschäftsführer Haaf STS Logistik (3.v.li) und Christian Haslbeck, Erich Haslbeck Spedition, (4.v.li) nahmen ihre Preise entgegen. Sascha Gehrlein, Bezirksleiter Verkaufsgebiet Süd Continental Reifen Deutschland, (re.) nahm den Preis stellvertretend für die Spedition Fritz Züfle entgegen. (Foto: Continental)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Diesjähriger Sieger war die Spedition Haaf STS Logistik aus Werdohl im Sauerland, mit ihrem 40-Tonner sparte Fahrerin Nicole Schmiedel 3,04 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer ein. Die Spedition verfügt über 40 Mitarbeiter und hat sich auf den europaweiten Transport von Teil- und Komplettladungen spezialisiert. Die Flotte besteht aus 17 Zugmaschinen und 20 Aufliegern. Die jährliche Laufleistung pro Fahrzeug liegt bei 120.000 Kilometern.
Der zweite Platz ging an die Spedition Fritz Züfle e. K., Fahrer Peter Schulz konnte 2,11 Liter Kraftstoffersparnis auf 100 Kilometer erzielen. Die inhabergeführte Spedition mit Sitz im baden-württembergischen Baiersbronn besteht seit dem Jahr 1959 und hat sich auf den Transport von Öl und Benzin spezialisiert.
Für den dritten Platz wurde die Spedition Erich Haslbeck prämiert, Fahrer Michael Müller sparte 0,91 Liter pro 100 Kilometer ein. Mit rund 120 Mitarbeiter übernimmt das Unternehmen die bundesweite Belieferung von Automobilherstellern..Die von den Inhabern Christian und Bernhard Haslbeck geführte Spedition umfasst einen Fuhrpark von 90 Sattelzugmaschinen und 150 Trailern. Reifenmontage und -wartung werden in der betriebseigenen Werkstatt erledigt.

Zum Einsatz kam die Reifenserie Conti Hybrid HS3/ HD3/ HT3, für die der Hersteller eine hohe Laufleistung , geringen Rollwiderstand, Kraftstoff-Einsparungen und weniger CO2-Ausstoß verspricht.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung