Werbung
Werbung
Werbung

Continental: Langstreckenreifen der neuesten Generation

Der Reifenhersteller Continental hat die seine Langstreckenreifen der Generation „2+“ weiterentwickelt indem er die Laufleistung verbesserte sowie Fahr- und Handlingseigenschaften durch neue Mikrolamellen in den Längsrillen optimierte.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Die neu entwickelten Reifen „HDL2+“ und „HSL2+“ seien die Fortführung der im Jahr 2010 eingeführten Continental „Generation 2“ für den internationalen Langstreckenverkehr. Vier Vorderachsvarianten kämen als XL-Version für bis zu acht Tonnen Vorderachslast auf den Markt, erklärt Bernd Korte, Leiter der Nutzfahrzeugreifenentwicklung bei Continental. Im Mittelpunkt der Weiterentwicklung seien die Handlings-Eigenschaften und damit ein besseres Nassbrems- und Lenkverhalten der Pneus gestanden.

Guten Nassgriff erreichen die Reifen dem Hersteller zufolge durch breite Drainagekanäle in Verbindung mit neu gestalteten Lamellen. Die Reifenentwickler haben in den Lenkachsreifen HSL2+ neue Mikrolamellen in die Längsrillen integriert, die quer zur Abrollrichtung angebracht sind. Für die Antriebsachsreifen der Generation 2+ komme eine neu abgestimmte Gummimischung zum Einsatz, die den Rollwiderstand gegenüber dem Vorgängermodell weiter absenken könne.

Das Profil sei auf optimale Druckverteilung in der Bodenaufstandsfläche hin entwickelt, um hohe Laufleistungen zu gewährleisten. Die Lenkachsreifen verfügen über eine neu gestaltete Rille im Profilgrund des äußeren Reifenschulterbereichs. Diese soll für eine gleichmäßige Verteilung der Spannung über dem Rillengrund und verbessert die Profilhaltbarkeit sorgen.

Die XL-Version der neuen Reifentypen können achsweise bis zu acht Tonnen tragen und sind damit auch für künftige Euro-6-Lkw mit stärkerer Vorderachsbelastung geeignet. Der Niederquerschnittreifen mit der Dimension 355/50R22.5 eignet sich für Fahrzeuge im Volumentransport.

Sowohl der HSL2+ als auch der HDL2+ sind in Karkassen-Struktur mit vierlagig aufgelegten Dreiecksgürteln konstruiert. Dazu kommen ein vergrößertes Luftvolumen, eine neu gestaltetem Stahlcordwulst und die patentierten AirKeep-Technologie.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung