Werbung
Werbung
Werbung

Container: Neue Güterzugverbindung zwischen Hamburg und Nürnberg

Eine weitere Güterzuglinie verbindet die Hamburger Container Terminals mit dem Tricon Terminal in Nürnberg. Betreiber ist die Roland Spedition aus Wien.
Mit drei Containerzügen pro Woche bedient die Roland Spedition die Strecke zwischen Hamburg und Nürnberg. (Foto: Roland Spedition)
Mit drei Containerzügen pro Woche bedient die Roland Spedition die Strecke zwischen Hamburg und Nürnberg. (Foto: Roland Spedition)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Die zunächst drei Güterzüge pro Woche fahren in Hamburg am Montag, Mittwoch und Donnerstag. Für den Rückweg stehen die Züge am Tricon Terminal in Nürnberg jeweils dienstags ab 10.00 Uhr, donnerstags ab 6.00 Uhr und freitags ab 11.00 Uhr bereit.

Wie Nikolaus Hirnschall von Roland Spedition Wien mitteilt, werden ab Nürnberg auf den von Nürnberg weiterfahrenden Containerzügen Richtung Österreich auch Leercontainer nach Linz, Enns, Wien und Graz transportiert werden. „Der Zugumlauf Hamburg-Nürnberg-Österreich-Hamburg bietet auf der Relation Hamburg-Nürnberg zusätzliche Transportkapazität für Importcontainer“, erläutert Hirnschall. Das Interesse für das neue Zugangebot sei groß. „Mit dem von Nürnberg nach Österreich verkehrenden Zug bieten wir zudem unseren Kunden eine kostengünstige Leercontainerdisposition.“

Mit der neuen Verbindung existieren jetzt zwischen Hamburg und Nürnberg insgesamt 118 Containerzugverbindungen. Auf der Importseite Hamburg-Nürnberg sind es 62 Züge und auf der Exportseite 56 Züge. Das Bundesland Bayern ist der wichtigste Partner im Container-Hinterlandverkehr des Hamburger Hafens. Die Wirtschaft im Freistaat nutzt Hamburgs dichtes Netz an Liniendiensten für die weltweite Verteilung der Güter Rund 750.000 20-Fuß-Standardcontainer (TEU) wurden 2015 via Hamburg von und nach Bayern transportiert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung