Werbung
Werbung
Werbung

China: Shanghai Imperial übernimmt Healthcare-Logistik

Der zur Imperial-Logistikgruppe gehörende Dienstleister Imperial International Freight Forwarding übernimmt logistischen Aufgaben für den chinesischen Healthcare-Spezialisten Shanghai Runda Medical Technology.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Auf eine entsprechende strategische Allianz haben sich die sich beide Unternehmen während der Messe Transport Logistic China geeinigt. Ziel der angestrebten Kooperation ist es, gemeinsam die Service- und Logistikleistungen für sogenannte In-Vitro-Diagnostika (IVD) auszubauen. Dabei handelt es sich um Medizinprodukte wie zum Beispiel Diagnostikgeräte und Reagenzien, Teststreifen oder Pipetten zur Untersuchung von aus dem menschlichen Körper stammenden Proben.

Runda zählt in China zu den führenden Anbietern von Produkten und Leistungen für die In-Vitro-Diagnostik. Das Unternehmen beliefert Ärzte, Krankenhäuser und Laboratorien mit Medizinprodukten, übernimmt die Wartung sowie Reparatur von Geräten und schult medizinisches Personal. Für die weitere Geschäftsentwicklung plant Runda aktuell den Bau einer neuen Firmenverwaltung südlich von Shanghai, zu dem dann auch ein neues Logistikzentrum gehören soll. Den Betrieb des Logistikzentrums soll Imperial übernehmen. Das Leistungsspektrum wird sowohl die Lagerhaltung als auch die Verteilung der Artikel in China umfassen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung