China: Lufthansa Cargo schränkt Frachtflüge ein

Mit einem Sonderflugplan stellt Lufthansa Cargo aktuell fünf Verbindungen nach Festland-China sicher – rund ein Drittel des normalen Winterflugplans.

(Foto: Lufthansa AG)
(Foto: Lufthansa AG)
Christine Harttmann

Mit einen Sonderflugplan für Frachtflüge nach Festland-China reagiert Lufthansa Cargo auf die Entwicklungen rund um das Coronavirus. Die Frachtairline will so Verbindungen vom und zum chinesischen Festland mit Frachtflugzeugen „so lang wie möglich“ aufrechterhalten.

Der Sonderflugplan solle, so steht in einer Mitteilung des Unternehmens, entsprechend der aktuellen Entwicklungen laufend fortgeschrieben werden und fünf Verbindungen wöchentlich umfassen. Das entspreche einem Drittel des normalen Winterflugplans. Im Einzelnen stehen Schanghai (PVG) drei Mal, Peking (PEK) und Chengdu (CTU) jeweils einmal wöchentlich auf dem Plan. Nut die Frachtflüge in die Sonderverwaltungszone Hongkong (HKG) verkehren weiterhin planmäßig.

Die Sicherheit unserer Crews habe höchste Priorität, heißt es seitens der Frachtairline. Umfassende Vorsichtsmaßnahmen sollen diese nun gewährleisten. Dazu gehört, dass der Einsatz der Mitarbeiter auf den Strecken nach China auf freiwilliger Basis erfolgt. Veränderte Einreisebestimmungen könnten außerdem Einfluss darauf haben, wie die Flüge durchgeführt werden können und kurzfristig zu Einschränkungen führen. Die Frachtairline betont, dass daher die Veröffentlichung des Fluglans für das chinesische Festland unter Vorbehalt erfolgt. Außerdem sind Tiere (AVI) und die Express-Lösung BXO auf den Strecken vorerst nicht mehr buchbar.

In jedem Fall will Lufthansa Cargo die Frachtflug-Verbindungen zum chinesischen Festland so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Für die laufende Kalenderwoche sind folgende Flüge geplant:

Mittwoch, 5. Februar 2020

LH8404

Frankfurt (FRA) 05:30 UTC – Schanghai (PVG) 17:55 UTC

via Novosibirsk (OVB)

 

LH8405

Schanghai (PVG) 20:35 UTC – Frankfurt (FRA) 09:55+1 UTC

via Novosibirsk (OVB)

 

Freitag, 7. Februar 2020

LH8430

Frankfurt (FRA) 06:30 UTC – Peking (PEK) 17:40 UTC

via Novosibirsk (OVB)

 

LH8431

Peking (PEK) 20:00 UTC – Frankfurt (FRA) 07:50+1 UTC

via Novosibirsk (OVB)

 

Samstag, 8. Februar 2020

LH8410

Frankfurt (FRA) 08:15 UTC – Chengdu (CTU) 18:55 UTC

via Novosibirsk (OVB)

 

LH8411

Chengdu (CTU) 21:05 – Frankfurt (FRA) 09:05+1 UTC

via Novosibirsk (OVB)

 

Sonntag, 9. Februar 2020

LH8400

Frankfurt (FRA) 10:55 UTC – Schanghai (PVG) 23:20 UTC

via Novosibirsk (OVB)

 

Montag, 10. Februar 2020

LH8401

Schanghai (PVG) 01:35 UTC – Frankfurt (FRA) 14:55 UTC

via Novosibirsk (OVB)

 

Die Passagierfluglinien der Lufthansa Group haben ihre Flüge von und nach Festland-Chinabis zum 29. Februar 2020 ausgesetzt. Nanjing, Shenyang und Qingdao werden bis zum Ende des Winterflugplans am 28. März 2020 nicht mit Passagiermaschinen angeflogen. Entsprechend stehen die Beiladekapazitäten dieser Flüge nicht für Luftfracht zur Verfügung. Flüge in die Sonderverwaltungszone Hongkong (HKG) verkehren jedoch weiterhin planmäßig.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »