Werbung
Werbung
Werbung

China: Hoyer weitet Aktivitäten in Shanghai aus

Die Unternehmenssparte Supply Chain Solutions (SCS) der Hoyer Group hat weitere Serviceleistungen für den Werkstoffhersteller Covestro übernommen. SCS treibt damit die Expansion in China weiter voran.
Foto: Hoyer
Foto: Hoyer
Werbung
Werbung
Anna Maria Schmid

24 Mitarbeiter haben unter der Leitung von Jeffrey Xu, Operation Manager SCS bei Hoyer, die logistischen Tätigkeiten in Schanghai aufgenommen. Das Leistungsspektrum umfasst Hoyer zufolge das Aufheizen von ISO-Containern vor der Entladung, die Entladung von Rohmaterialien und Leerfässern, die Verladung von palettierter Fertigware und die Beladung von ISO-Containern mit Fertigprodukten. Des Weiteren wird die Befüllung von Intermediate Bulk Containern und verschiedenen Fasstypen, die Einlagerung und Bereitstellung von Rohmaterialien für Labor und Produktion sowie die Abfallbereitstellung übernommen.

Die lokale Betriebsleitung stelle abhängig von den Produktionsgegebenheiten Personal für eine Fünftagewoche mit achtstündiger Arbeitszeit bis hin zu einem 24/7-Service zur Verfügung. „Aufgrund unserer Erfahrungen mit Covestro und dem Handling vieler unterschiedlicher Produkte konnten unsere Dienstleistungen schnell und zuverlässig anlaufen“, sagt Michelle Ding, Project Manager SCS Asia/Pacific bei Hoyer. „Der bestehende MDI-Logistikbereich ist für uns von Vorteil, da wir auch auf kurzfristige Spitzen in der Abfüllung von Fertigware reagieren und entsprechend geschultes Personal in beiden Bereichen einsetzen können.“

Die SCS-Sparte von Hoyer ist seit Juni 2016 für Covestro in Shanghai aktiv. „Wir sind mit unserer Entscheidung zufrieden. Hoyer hat sich für uns als zuverlässiger Partner erwiesen, weshalb wir uns für eine Intensivierung der Geschäftsbeziehungen entschieden haben“, sagt Wie Zhang, Werksleiter für PIC/PUD-Produkte bei Covestro, nach den ersten Monaten der neuen Zusammenarbeit.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung