Carrier Transicold: Pflaum Logistik kombiniert LNG-Lkw mit Iceland Kühlmaschinen

Flottenzuwachs bei Pflaum Logistik: Fünf neue LNG-Lkw mit Kühlmaschinen von Transicold erweitern den Fuhrpark - 15 weitere sollen folgen.

Für Pflaum Logistik gab es fünf neue Lkw mit Flüssiggas-Antrieb (LNG) und motorlosen Iceland-Kühlmaschinen von Carrier Transicold. Bilder: Carrier Transicold
Für Pflaum Logistik gab es fünf neue Lkw mit Flüssiggas-Antrieb (LNG) und motorlosen Iceland-Kühlmaschinen von Carrier Transicold. Bilder: Carrier Transicold
Nadine Bradl

Die fränkische Spedition Pflaum Logistik hat fünf neue Lkw mit Flüssiggas-Antrieb (LNG) und motorlosen Iceland-Kühlmaschinen von Carrier Transicold in Betrieb genommen und damit die Nachhaltigkeit der Nutzfahrzeugflotte des Unternehmens nach eigenen Angaben deutlich verbessert. Carrier Transicold ist Teil der Carrier Global Corporation, Anbieter von Gebäude- und Kühlkettenlösungen.

Rund 220 Fahrzeuge für Lebensmitteldistribution

Die Unterflur-Kühlaggregate des Typs Iceland sind an 26-Tonnen-Motorwagen von Scania mit LNG-Antrieb montiert. In den kommenden Monaten werden 15 weitere Lkw mit Iceland-Kühlmaschinen hinzukommen, teilt Carrier Transicold mit. Im fast 1.000 Fahrzeuge starken Fuhrpark sind rund 220 Sattel- und Gliederzüge in der Lebensmitteldistribution im Einsatz, mehr als 160 davon mit Kühlaggregaten von Carrier. Die neuen Fahrzeuge setzt das Unternehmen für die Auslieferung von gekühlten oder gefrorenen Lebensmitteln an Kunden in ganz Deutschland ein.

„Wir setzen seit 2015 hauptsächlich Carrier ein, bei den Gliederzügen in erster Linie die Modelle Iceland mit Eco-Drive“, erläutert Dieter Steinsdörfer, Meister für Kälteanlagenbau und in der eigenen Werkstatt für Kühlfahrzeuge zuständig. "Diese Systeme senken den Kraftstoffverbrauch und somit die Emissionen, sind wartungsarm und sehr leise. Die Kühlmaschine läuft ja auch nur, wenn der Fahrzeugmotor läuft."

Leise unterwegs

Der Antrieb der Iceland-Aggregate erfolgt elektrisch in Kombination mit dem Carrier Transicold Eco-Drive-Generatormodul, das direkt vom LNG-Motor des Lkw angetrieben wird. Die Generatoreinheit ist über eine Hydraulikpumpe mit dem Nebenabtrieb des Lkw-Motors verbunden und liefert genug Strom, um selbst bei normaler Leerlaufdrehzahl 100 Prozent Kühlleistung sicherzustellen, so das Unternehmen. Das Kühlaggregat verfüge außerdem über eine schnelle Temperaturabsenkung und arbeite mit einem PIEK-konformen Pegel von unter 60 dB(A). Der niedrige Geräuschpegel sei für Pflaum ein wichtiger Faktor: Die LNG-Fahrzeuge sind teilweise im Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr unterwegs, auch bei lärmempfindlichen Nachtlieferungen.

„Im Gesamtpaket spielt natürlich auch der Umweltaspekt eine große Rolle“, ergänzt Prokuristin Ruth Pflaum. „Mittlerweile sind rund zehn Prozent unserer Scania, die im Fuhrpark generell den Löwenanteil stellen, mit LNG-Motor ausgestattet.  An unseren eigenen Stationen betanken wir die Gasfahrzeuge zudem künftig vorzugsweise mit Bio-LNG.“

Das entsprechende, von einem Energiepartner zugelieferte LNG setzt sich größtenteils aus Methan zusammen, das in Biogasanlagen aus landwirtschaftlichen Reststoffen und Abfällen gewonnen wird.

"Pflaum war einer unserer ersten Kunden in Deutschland, der auf unsere motorlosen Lösungen vertraut hat und dies auch weiterhin tut. Wir sind stolz auf diese erfolgreiche und langfristige Zusammenarbeit und die Vorteile, die wir mit unserer Lösung für die nachhaltige Entwicklung von Pflaum bereitstellen", sagt Bernd Adelsbach, Vertriebsleiter Deutschland bei Carrier.

Die Installation und Wartung der Iceland Kühlanlagen übernimmt die Werkstatt der Unternehmensgruppe Pflaum – ein Scania-Servicepartner. Der Ein- und Anbau der Module und Iceland-Unterfluraggregate ist für die Werkstattmannschaft um Dieter Steinsdörfer längst auch an den LNG-Fahrzeugen Routine.

„An den langen Dreiachs-Fahrgestellen ist das vom Bauraum her kein Problem, selbst mit zwei LNG-Tanks links und rechts.“

Die LNG-Scania kommen zwar als Einkammerfahrzeuge überwiegend im Frischebereich zum Einsatz, die Aufbauten und Iceland-Aggregate erlauben aber auch Tiefkühltransporte.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »