CargoBeamer: Kooperation mit russischer Staatsbahn vereinbart

Der Leipziger Logistikdienstleister CargoBeamer und das Eisenbahnunternehmen JSC Russian Railways wollen das Frachtvolumen in Europa und Asien auf den Schienenverkehr verlagern.

Unterzeichneten das Memorandum: (v.l.) Aleksei Shilo, stellvertretender CEO von JSC Russian Railways und Dr. Markus Fischer, CFO bei CargoBeamer AG. Foto: Cargobeamer
Unterzeichneten das Memorandum: (v.l.) Aleksei Shilo, stellvertretender CEO von JSC Russian Railways und Dr. Markus Fischer, CFO bei CargoBeamer AG. Foto: Cargobeamer
Daniela Kohnen

Die CargoBeamer AG und die russische Staatsbahn JSC Russian Railways haben ein Memorandum of Understanding („MoU“) für mehr Wachstum unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung innovativer Schienengüterprodukte zur Verlagerung von Frachtvolumen der Straße auf den umweltfreundlichen Schienenverkehr für den euro-asiatischen Raum.

Damit wollen beide Unternehmen gemeinsam neue Transportlösungen für den russischen Markt und die „Belt&Road“- Route von Asien bis Europa entwickeln. Markus Fischer, Vorstandsmitglied der CargoBeamer AG:

„Wir sind sehr stolz darauf, diese Kooperation mit RZD einzugehen. Die Russische Föderation ist ein sehr wichtiger Schienengüterverkehrsmarkt. Durch die einzigartige CargoBeamer-Technologie in Kombination mit dem Know-how eines der weltweit führenden Eisenbahnunternehmen sollten die Partner in den nächsten Jahren gemeinsam überzeugende Dienstleistungen entwickeln können.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »