Cargo-Partner: Zugtransport von Linz ins chinesische Qingdao

Der Logistikkomplettanbieter hat einen Komplettzug vom österreichischen Linz über die Neue Seidenstraße nach Qingdao in China geschickt.

Ganzzug macht sich von Österreich aus auf den Weg über die Neue Seidenstraße nach China. Foto: cargo-partner
Ganzzug macht sich von Österreich aus auf den Weg über die Neue Seidenstraße nach China. Foto: cargo-partner
Daniela Kohnen

Cargo-Partner hat nach eigenen Angaben im Auftrag des international tätigen Faserherstellers Lenzing einen Komplettzug von Linz nach Qingdao organisiert. Der Blockzug setze sich aus insgesamt 46 mit Fasern beladenen 40‘-Containern zusammen, wovon 28 Container in Lenzing und weitere 18 Container in Heiligenkreuz beladen worden seien, hieß es.

Nach erfolgter Beladung wurden die Transportgüter per Lkw zum nächstgelegenen Bahnoperator-Terminal verfrachtet. In 16 Tagen soll der mit Fasern aus dem Rohstoff Holz beladene Transport über die „Iron Silk Road“ an seinem Zielbahnhof im chinesischen Xi’an ankommen. Dort sollen die Container anschließend per Lkw nach Qingdao gebracht werden. Cargo-partner Eigentümer und Vorstandsvorsitzender Stefan Krauter:

cargo-partner und die Lenzing AG verbindet seit mehr als 10 Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit, vor allem im Bereich der Seefrachttransporte. Als unlängst Lenzing aufgrund der kurzfristig ansteigenden Nachfrage aus China an uns herantrat und um eine zuverlässige Transportalternative über die Iron Silk Road bat, machte sich unser erfahrenes Team umgehend an die Organisation dieses Zuges.“

Lenzing hatte bereits Ende August einen ersten Zug von Wien nach Shanghai gesendet. Marco Schlimpert, Senior Vice President Europe & Americas Lenzing:

„Aufgrund der hohen Nachfrage chinesischer Marken und Händler an nachhaltig produzierten Fasern senden wir Lyocell- und Modalfasern der Marke TENCEL™ per Bahn direkt zu den Kunden nach China. Damit transportieren wir die Ware umweltfreundlich und sie kommt noch dazu doppelt so schnell bei unseren Kunden in China an wie auf dem üblichen Seeweg.“

Das Projekt sei laut dem oberösterreichischen Landeshauptmann Thomas Stelzer nicht nur Beweis für die oberösterreichische Exportkraft, sondern auch für die ökologische Stärke und die Klimainnovationen der heimischen Wirtschaft. Klimaschutz und ‚Made in Upper Austria‘ sollten künftig zwei untrennbare Begriffe werden.

Lenzing und cargo-partner arbeiten seit mehr als zehn Jahren in der intermodalen Abwicklung der internationalen Seetransporte zusammen. Im Rahmen dessen werden die Transporte von beiden österreichischen Werken in Lenzing und Heiligenkreuz sowie der Produktionsstätte im tschechischen Paskov abgewickelt. Sowohl Lenzing als auch cargo-partner setzen strategisch auf Schienentransport über die Neue Seidenstraße als umweltfreundliche, schnelle und kosteneffiziente Alternative zu Luft- und Seefracht.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »