Werbung
Werbung
Werbung

BLG Logistics: Neuer Großauftrag

Der Automobillogistiker hat für die in Deutschland ansässige Tochter der japanischen Suzuki Motor Corporation den Zuschlag für den Umschlag der für Österreich bestimmten Fahrzeuge bekommen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Dabei sei jährlich ein Umschlagsvolumen von etwa 4.000 Fahrzeugen geplant, die in Bremerhaven mit Hohlraum- und Unterbodenschutz behandelt werden. Im Anschluss daran werden die Wagen durch Lagermax und BLG Logistics in etwa gleichen Volumina von Bremerhaven ins österreichische Straßwalchen gebracht. Die weitere technische Bearbeitung erfolgt unverändert auf dem Terminal des österreichischen Partners Lagermax. Seit 1980 importiert der Kunde Suzuki Modelle aus japanischer und indischer Produktion über Bremerhaven. Seitdem liegen die technische Bearbeitung und der Transport zu den deutschen Händlern in den Händen von BLG. „Mit dem Neugeschäft ist sichergestellt, dass auch der österreichische Markt mit dem deutschen Qualitätsstandard den Unterbodenschutz betreffend versorgt wird“, erklärt Thomas Leiber, Key Account Manager des BLG-Geschäftsbereiches Automobile. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung