BLG Logistics: Logistikcenter C3 Bremen mit großer PV-Anlage

Auf dem Dach des Logistikcenter C3 Bremen hat der Logistiker auf über 80.000 Quadratmetern eine Photovoltaikanlage mit 23.000 Photovoltaikmodule und 52 Wechselrichtern am Netz angeschlossen.

23.000 Photovoltaikmodule mit 130 Kilometer Kabel und 52 Wechselrichter sollen auf dem Logistikcenter C3 Bremen künftig jährlich 8,4 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Foto: BLG
23.000 Photovoltaikmodule mit 130 Kilometer Kabel und 52 Wechselrichter sollen auf dem Logistikcenter C3 Bremen künftig jährlich 8,4 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Foto: BLG
Daniela Sawary-Kohnen

Am gestrigen Mittwoch ist laut BLG Logistics eine der größten zusammenhängenden Photovoltaikanlagen auf dem Dach einer Industrie-Immobilie in Deutschland und Europa ans Netz gegangen.

Auf dem über 80.000 Quadratmeter großen Dach des C3 Bremen sorgen insgesamt 23.000 PV-Module und 52 Wechselrichter für die Stromversorgung der Immobilie. Christian Dieckhöfer, Geschäftsführer im Geschäftsbereich Contract:

„Das Logistikcenter C3 Bremen ist in vielerlei Hinsicht als Blaupause für den Bau und die Gestaltung von Logistikimmobilien der Zukunft zu sehen.“

Die drei „C“ stünden für die Anfangsbuchstaben der Worte Customer, Climate und Comfort, so BLG Logistics. Über die Erfüllung der Kundenanforderungen (Customer) hinaus sei das Schonen von Umwelt und Klima (Climate) und die Schaffung einer angenehmen Arbeitsumgebung für die Mitarbeitenden (Comfort) im Fokus des C3 Bremen.

Das C3 Bremen soll ein Bestandteil der BLG-Nachhaltigkeitsstrategie sein, bis 2030 klimaneutral zu werden. Tilo Nahrath, Geschäftsführer von Re.source:

„Das Aufschalten der Anlage ist ein weiterer Meilenstein für uns.“

Der Solar-Service Provider RE.source erzeugt mit der knapp 9,3 MWp Modulleistung umfassenden Anlage jährlich 8,4 Millionen Kilowattstunden Solarstrom. Das entspricht der Versorgung von mehr als 2.400 Haushalten. Der generierte Strom soll in der Logistikimmobilie vor Ort genutzt werden. Mit den überschüssigen Mengen können dann auch Haushalte oder Industriepartner über Direktverträge versorgt werden, so der Logistiker.

Das C3 Bremen bündelt die Logistikaktivitäten für das globale Mercedes-Benz CKD-Produktionsnetzwerk in Deutschland. Fahrzeugteile werden nach der Completely-Knocked-Down-Methode (CKD) für den Versand über die großen deutschen Seehäfen weltweit vorbereitet. Das Gesamtkonzept des C3 habe in diesem Zusammenhang für den langjährigen Kunden der BLG klare Vorteile.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »