Werbung
Werbung
Werbung

BLG: Fahrzeugtransporte boomen

Die BLG Logistics Group hat 2010 einen Konzernumsatz von 897,4 Millionen Euro erreicht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Anstieg von 9,6 Prozent.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Der überwiegende Anteil des Zuwachses entfällt Unternehmensangaben zufolge auf den Geschäftsbereich Kontraktlogistik. Automobil- und Containerlogistik verzeichneten aber ebenfalls steigende Erlöse. Das Volumen bearbeiteter Fahrzeuge stieg, so BLG, 2010 von 4,6 auf 5,4 Millionen. Hauptgrund für das Wachstum sei der Export-Boom in den Seehäfen gewesen. Im Geschäftsbereich Kontraktlogistik gehört Tchibo zu den Großkunden. 2014 wird die BLG auch die Logistik für das Onlinegeschäft übernehmen. Damit ist etwa eine Verdoppelung des Geschäftsvolumens in Bremen verbunden. Weitere, bereits angelaufene Neugeschäfte betreffen die Autoteilelogistik für VW in Bremen und in Brasilien. Der Geschäftsbereich Containerlogistik der BLG wird durch das Gemeinschaftsunternehmen Eurogate entwickelt, welches vor allem im Containerumschlaggeschäft aktiv ist. Zudem gehören Distribution und Lagerung von Gütern, Transporte, Containerdepots und Reparatur sowie technische- und IT-Dienstleistungen zum Leistungsportfolio. Ferner ist Eurogate an mehreren Binnenterminals und Eisenbahnunternehmen beteiligt. Darüber hinaus wird das Gemeinschaftsunternehmen 2012 Hauptbetreiber in Wilhelmshaven und Partnerbetreiber im russischen Ust-Luga. Die Eurogate-Terminals schlugen 2010 insgesamt 12,6 Millionen TEU um. Dies sind insgesamt 5,2 Prozent mehr als im Jahr davor. Die Umsätze und Ergebnisse der BLG-Unternehmensgruppe liegen eigenen Angaben zufolge auch in den ersten fünf Monaten dieses Jahres klar über den Erwartungen. Der Vorstand geht davon aus, dass die Entwicklung sich im weiteren Jahresverlauf fortsetzt. Das angestrebte Vorsteuerergebnis liegt bei über 40 Millionen Euro. (swe) (Foto: BLG)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung